Fahrraddieb festgenommen

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 19.09.2013 Diebstahl beim Landratsamt Zum wiederholten Mal war am Mittwoch gegen 08.30 Uhr ein Dieb bei der Baustelle des Landratsamtes tätig. Der Mitarbeiter einer dort tätigen Firma legte sich zur Tatzeit einige Elektrowerkzeuge zur Benutzung bereit, als er sie wenigen Minuten später holen wollte, waren die Geräte im Wert von 1600 Euro bereits verschwunden. Zeugenhinweise an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221. Fahrraddieb festgenommen Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am Mittwoch gegen 14.15 Uhr einen Fahrraddieb festnehmen. Ein 41jähriger Regensburger entwendete ein Kinderrad, das im Bereich der Bushaltestelle in der Isarstraße 2 abgestellt war. Der Zeuge teilte den Diebstahl sofort der Polizei mit, nach kurzer Fahndung konnte der Dieb in der Sandgasse aufgespürt und festgenommen werden. Der 41jährige wurde nach Wohnsitzüberprüfung und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen. Das Radl wurde sichergestellt, die Beamten sind nun auf der Suche nach dem unbekannten Besitzer. Es handelt sich um ein schwarz/rotes Kinderrad der Marke McKenzie, der Eigentümer soll sich bitte bei der PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221, melden. Zeugen eines Verkehrsunfalles gesucht Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstag um 17.15 Uhr in der Frankenstraße/Würzburger Straße ereignete. Zwei Pkw-Fahrer fuhren zum Unfallzeitpunkt auf der Frankenstraße nebeneinander stadteinwärts, verkehrsbedingt wechselte ein VW-Fahrer auf Höhe der Würzburger Straße unvermutet den Fahrstreifen, ein Renaultfahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den VW auf. Beide Fahrer wurden leicht verletzt, eine ärztliche Behandlung am Unfallort war jedoch nicht erforderlich. Aufgrund der unterschiedlichen Aussagen der Unfallbeteiligten sucht die PI Regensburg Nord Zeugen des Unfalls, die sich unter Tel. 0941/506-2221, melden können. Unfall nach Vorfahrtsverletzung Ein 31jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 14.30 Uhr mit seinem Wagen von der Oberpfalzbrücke in die Kreuzung zur Alten Nürnberger Straße ein. Er übersah dabei einen vorfahrsberechtigten Opelfahrer, es kam zu einem Zusammenstoß, wobei beide Fahrer leicht verletzt wurden und in ein Krankenhaus eingeliefert wurden. An den Fahrzeugen entstanden Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01