Freie Wähler: Verkehrssituation rund um den Geibelplatz ordnen

Geibelplatz- Neuordnung der Verkehrserschließung Auf Antrag der Stadtratsfraktion der Freien Wähler wird sich der Stadtrat demnächst erneut mit der Verkehrssituation rund um den Geibelplatz in Kumpfmühl befassen. Bereits im Frühjahr 2011 hatten die Freien Wähler beantragt, die Verkehrssituation im Bereich Adalbert-Stifter-Straße und der Theodor-Storm-Straße für die Anwohner zu verbessern, indem die Paul-Heyse-Straße und die Viktor-v.-Scheffel-Straße in Einbahnstraßen umgewidmet werden. Der Stadtplanungsausschuss hatte in der Sitzung vom 15.03.2011 beschlossen, die Entscheidung hierüber bis zum Abschluss der Kanal-und Straßenbaumaßnahmen zurückzustellen. „ Auch nach dem Abschluss der Baumaßnahmen hat sich die Verkehrssituation für die Anwohner nicht verbessert“, so Fraktionsvorsitzender Ludwig Artinger, „Die Verbindungsstraßen zwischen der Adalbert-Stifter-Straße und der Theodor-Storm-Straße sind fast immer zugeparkt. Eine Durchfahrt ist nur mit ständigem Rangieren oder Ausweichen auf den Bürgersteig möglich.“ Ludwig Artinger: „Die von uns vorgeschlagene Einbahnstraßenregelung, die ohne großen baulichen Aufwand sofort umgesetzt werden kann, wird für die betroffenen Anwohner eine erhebliche Verbesserung bringen.“

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01