Fünf Ladendiebe ertappt

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 14.02.2013 Unfallflucht dank Zeugen geklärt Am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr, fuhr in der Gräßlstraße ein zunächst noch unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw VW Passat beim Rückwärtsfahren gegen einen dort geparkten Pkw VW Polo und beschädigte diesen. Der Unfallverursacher fuhr anschließend weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. An dem VW Polo entstand ein Sachschaden von ungefähr 1.000,- Euro. Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass der Unfallverursacher nicht unbekannt blieb. Diese hatten den Vorfall beobachtet, sich das Kennzeichen notiert und unverzüglich die Polizei verständigt. Der Unfallverursacher, ein 41-jähriger Mann, konnte dadurch noch am gleichen Tag ermittelt werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. 5 Ladendiebe ertappt Am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr, wurde das Verkaufspersonal eines Verbrauchermarktes in der Donaustaufer Straße auf mehrere Personen aufmerksam, die sich im Geschäft auffällig verhielten und zog daraufhin die Polizei hinzu. Bei einer Überprüfung konnte festgestellt werden, das ingesamt 5 Personen bei unzähligen Kleidungsstücken die Etiketten entfernt hatten und diese teilweise in mehreren Schichten übereinander trugen. Auch hatten sich Täter im Geschäft ihrer alten Schuhe entledigt und diese gegen neue ausgetauscht. Der gesamte Diebstahlsschaden beläuft sich auf ungefähr 500,- Euro. Die Täter, 2 Frauen und 3 Männer, wurden vorläufig festgenommen und gegen sie von polizeilicher Seite ein Strafverfahren eingeleitet.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01