SOZIALES SCHAUFENSTER

Fußgänger beschossen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 11.04.2016

Fußgänger beschossen

Zwei junge Frauen wurden in der Nacht zum Sonntag am Unterislinger Weg aus einem fahrenden Auto heraus beschossen. Gegen 01.00 Uhr, waren die beiden Damen als Fußgängerinnen unterwegs, als eine der Beiden von einem zunächst unbekannten Gegenstand am Bein getroffen wurde. Offensichtlich waren sie aus einem vorbeifahrenden Pkw attackiert worden.

WERBUNG

Die alarmierten Polizeibeamten konnten im Rahmen der Fahndung das verdächtige Fahrzeug ausmachen und stellten. Im Pkw fanden die Beamten eine Soft-Air-Waffe, aus der offensichtlich auf die Fußgängerinnen geschossen worden war. Am Tatort konnte ein zugehöriges Projektil sichergestellt werden. Ein 15jähriger Mitfahrer räumte die Tat ein. Er wird wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Geschädigte machte bis dato keine Verletzungen geltend.

Unfallflucht

Am Sonntag, gegen 22.30 Uhr, touchierte ein Autofahrer in der Hemauerstraße einen geparkten Pkw. Obwohl ein Fremdschaden von ca. 500.- € entstand, flüchtete der Unfallverursacher, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und die Polizei verständigt. Wenige Minuten nach dem Vorfall kehrte der flüchtige Pkw-Fahrer zu Fuß zum Unfallort zurück und wurde hier von Polizeibeamten in Empfang genommen. Der Mann war mit knapp 1,3 Promille BAK deutlich alkoholisiert. Sein Führerschein wurde sichergestellt, er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin