Geldbeutel liegen gelassen: Verwarnungsgeld!

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 05.07.2012 Eigentum gesichert Eine Polizeistreife stellte gestern Abend am Donau-Einkaufszentrum einen Pkw mit geöffneten Fensterscheiben fest. Sichtbar in der Mittelkonsole lag eine Geldbörse. Da der Fahrzeugnutzer nach geraumer Zeit nicht zurückkehrte, wurde die Geldbörse sichergestellt. Der Leichtsinn des Eigentümers wurde mit einem Verwarnungsgeld geahndet. Dies fiel jedoch erheblich geringer aus, als wenn sich ein Dieb der Sache angenommen hätte. Trickdiebstahl Opfer eines Trickdiebstahls wurde gestern ein Angestellter eines Büros in der Innenstadt. Gegen 15.00 Uhr erschien ein ca. 30jähriger Mann, 180 cm groß, von schlanker Gestalt, in den Geschäftsräumen des Geschädigten. Der Mann sprach den Bediensteten in ausländischer Sprache an, während er wie zufällig eine Zeitung über den Schreibtisch hielt. Nachdem sich beide nicht verständigen konnten, entfernte sich der Unbekannte. Erst einige Zeit später bemerkte der Angestellte das Fehlen seiner Geldbörse. Diese hatte er auf dem Schreibtisch abgelegt. Brandfall Nachdem der Wagen eines Freundes am Mittwochabend wegen Benzinmangels liegen geblieben war, erbot sich ein junger Mann den notwendigen Treibstoff zu besorgen. Mit einem Benzinkanister machte er sich auf den Weg zur Tankstelle. Um den Fußweg etwas angenehmer zu gestalten entschloss sich der Helfer leichtsinnigerweise eine Zigarette zu rauchen. Beim Anzünden der Zigarette fing der bereits benutzte Kanister Feuer. Obwohl der Fußgänger den Brand selbst löschen konnte, verbrannte der Behälter völlig. Der vermeintliche Raucher blieb unverle

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01