„GEMA – 20 Prozent“: Regensburger Aktion mit CSU-Schirmherrn

Fraktionsvorsitzender Christian Schlegl ist Schirmherr der Aktion GEMA -20% / Entlastung von GEMA-Gebühren für Regensburger Unternehmen / Bereits mehr als 60 Unternehmen zusammengeschlossen Viele Menschen beschäftigen derzeit die drohenden, völlig überzogenen Gebührenerhöhungen der GEMA für die Nutzung von Musikrechten. Diese führen bei zahlreichen Unternehmen insbesondere in der Gastronomie und im Veranstaltungsbereich zu erheblicher Sorge vor empfindlichen Einbußen bis hin zu konkreten Existenzängsten. Auf allen Ebenen der Politik gibt es dazu derzeit Initiativen, um diesen Erhöhungsschock einzudämmen, es gilt jedoch als sehr wahrscheinlich, dass ein schmerzhafter Gebührenanstieg nicht mehr zu verhindern ist. Die Kommunalpolitik macht keine Gesetze und legt auch die GEMA-Gebühren nicht fest. Die Stadt und Ihrer Bürger und Unternehmen muss sie aber anwenden und ausbaden. „Es ist unsere Pflicht unsere Unternehmen in solch einer schwierigen Phase nicht allein im Regen stehen zu lassen“, so Fraktionschef Christian Schlegl. Deshalb mussten Ideen und Lösungsansätze geboren werden, damit die unvermeidbaren Belastungen die nicht nur Gastronomen, sondern auch alle anderen Nutzer von Musikrechten wie Kindergärten Schulen, Vereine und Verbände treffen, zumindest deutlich reduziert werden. Auf Initiative des Regensburger IT-Unternehmers Phuc Huynh wurde daraufhin die Aktion GEMA -20% durch den Verein Regensburger Unternehmer Organisation ins Leben gerufen. Phuc Huynh, Peter Gnilka und Nick Lengfellner stützen als ehrenamtliche Vorstände des Vereins die Regensburger Wirtschaft. „Eine Gebührenerhöhung von diesem Ausmaß schädigt das unternehmerische Potenzial der Stadt. Das können wir als Betroffene nicht so hinnehmen. Deshalb haben wir auch bewusst Christian Schlegl als Schirmherr für diese Aktion gewinnen wollen und können, weil dieser bereits mehrfach sein großes Herz und die nötige Kompetenz für die Anliegen der Wirtschaft bewiesen hat“, so Phuc Huynh. Anfang September 2012 hat die Regensburger Unternehmer Organisation (RUO) mit Unterstützung des Regensburger Rechtsanwalts Andreas Kaiser für alle GEMA-pflichtigen Betriebe in Regensburg einen Gesamtvertrag mit der GEMA ausgehandelt und nun abgeschlossen. Das heißt, dass, alle Unternehmen in Regensburg, die GEMA-Gebühren zahlen, durch kostenlosen Beitritt und Mitgliedschaft im Verein REGENSBURGER UNTERNEHMER ORGANISATION einen Nachlass in Höhe von 20 % auf alle fälligen GEMA Gebühren erhalten. Möglich wird dies, da die RUO in Regensburg eine offizielle GEMA Anlaufstelle für Vertragsangelegenheiten ist. Der besondere Clou ist, dass dieser Rabatt ab sofort gültig ist, aber zudem für alle zukünftigen GEMA-Beitragserhöhungen fortbesteht und damit natürlich auch für die anstehende gilt. Das heißt bei einer GEMA-Rechnung von 500,- EURO, sparen Sie 100,- EURO. Die meisten Bistros, Musikcafés, Tanzlokale und Diskotheken bezahlen weit über 1.000,– EURO pro Jahr an die GEMA. Mehr als 60 Regensburger Unternehmen haben sich dem Kooperationsmodell seit Anfang September angeschlossen. Alle interessierte Betriebe können sich die Beitrittserklärung unter: http://www.unternehmer-organisation.de/ downloaden und einfach an die Faxnummer: 0941 5998909 faxen. Phuc Huynh kann sich durchaus vorstellen, dieses Kooperationsmodell auch auf den Landkreis auszudehnen. „Möglichst viele sollten von diesem pfiffigen Modell profitieren“, wünscht sich Schlegl eine Fortsetzung der Aktion.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01