Halbzeit beim Stadtradeln

91 Teams mit insgesamt rund 660 Teilnehmern, circa 50 000 Radl-Kilometer und damit eine errechnete CO2-Einsparung von mehr als sieben Tonnen: So lautet die Zwischenbilanz für Regensburg nach zehn Tagen Stadtradeln. „Regensburg liegt zur Halbzeit besser als manch größere Stadt im Bundesgebiet“, freut sich Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann. Die Zahl der Teilnehmer sei nach der Auftaktveranstaltung am 15. September 2012 noch einmal ordentlich emporgeschnellt. „Die Resonanz ist umso erfreulicher, als Regensburg heuer erstmals am Stadtradeln teilnimmt.“ Wer noch mitmachen möchte, kann sich bis zum Ende des Aktionszeitraums am 5. Oktober 2012 auf der Homepage www.stadtradeln.de anmelden. Neue Teilnehmer dürfen auch alle Kilometer, die sie seit dem 15. September 2012 geradelt sind, nachtragen. „Jeder Kilometer zählt“, betont Schimpfermann. „Egal, ob jemand nur kurze Strecken zurücklegt oder weite Touren unternimmt.“ Dabei müssen die Daten nicht jeden Abend in den online-Radelkalender eingetragen werden. „Es reicht vollkommen aus, die Kilometer wöchentlich oder sogar erst am Ende des Aktionszeitraums einzugeben“, erklärt die Planungs- und Baureferentin. Der letztmögliche Termin, um seine Kilometer nachzutragen, ist der 12. Oktober 2012, erst dann steht das Endergebnis für Regensburg fest.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01