„Hier wird immer mit Verstand und Emotion gearbeitet“

Schlüsselübergabe für Sportinternat Regensburg und Funktionsgebäude der Buchbinder Legionäre

Auf einer Dorfwiese neben der Schwabelweiser Kirche habe einst die Bundesliga-Baseball-Karriere von Mirko Heid begonnen, so erzählte der Präsident des Deutschen Baseball- und Softball-Verbandes (DBV). Unweit davon, in der Armin-Wolf-Arena, fand am Samstag die symbolische Schlüsselübergabe von Architekt Christian Höttger an Legionäre-Vorstand Armin Zimmermann für das neue Sportinternat mit Trainingshalle, Funktionsbereichen, Büros, Fanshop und eigener Gastronomie statt. Die Buchbinder Legionäre präsentierten zum Heimspiel gegen die Mainz Athletics die größte und modernste Baseball-Anlage Deutschlands.

Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Freudenstein, Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, DBV-Präsident Mirko Heid, Vorstand Armin zimmermann, BBSV-Präsident Jochen Bender, Architekt Christian Höttger, Vorstand René Thalemann und Landrätin Tanja Schweiger. Foto: Hans-Christian Wagner.

Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Freudenstein, Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, DBV-Präsident Mirko Heid, Vorstand Armin zimmermann, BBSV-Präsident Jochen Bender, Architekt Christian Höttger, Vorstand René Thalemann und Landrätin Tanja Schweiger. Foto: Hans-Christian Wagner.

„Bei den Legionären treffen Verstand und Emotion aufeinander“, lobte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs das Engagement und die immer faire Partnerschaft mit den Buchbinder Legionären, allen voran Vorstand Armin Zimmermann. Die Stadt hatte über zwei Millionen Euro zur aktuellen Ausbaustufe beigetragen, die insgesamt mit 7,5 Millionen Euro Investitionsvolumen zu Buche schlägt.

Auch Landrätin Tanja Schweiger, die sich für den Bau stark gemacht hatte, unterstrich die professionelle Herangehensweise und das Ergebnis: „Hier wurden hervorragende Bedingungen geschaffen“, so Schweiger, die sich bereits im Vorfeld ein Bild vom neuen Internat gemacht hatte: „Mit dem neuen Sportinternat ist eine Heimat für Jugendliche entstanden“, die hier Training, Leben und Lernen gut miteinander vereinbaren können.

Das alles sei nur durch Beharrlichkeit machbar gewesen, unterstrich Jochen Bender, Präsident des Bayerischen Baseball- und Softball-Verbandes (BBSV) und selbst von der ersten Stunde an mit dabei, den dauerhaften Einsatz der Regensburger für den Baseball-Sport. Die Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Freudenstein berichtete von einer in Berlin gegründeten und aktiven Baseball-Unterstützungsgruppe. „Für Baseball-Deutschland ist Regensburg enorm wichtig“, betonte Mirko Heid die Vorreiterrolle der Buchbinder Legionäre.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01