Hungrige Einbrecher

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 16.06.2016

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Pkw-Diebstahl

PFAKOFEN/LKRS. REGENSBURG. In der Nacht vom 15. auf den 16.06.2016 entwendete ein bislang Unbekannter einen grau-metallic farbenen BMW 535d, Touring, der versperrt vor einem Wohnanwesen in der Rosenstraße abgestellt war. Das Fahrzeug war mit einem Regensburger Landkennzeichen ausgestattet und hat einen Zeitwert von ca. 35.000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

Hungrige Einbrecher

REGENSBURG. Offensichtlich großen Hunger hatten bislang Unbekannte, die in der Nacht vom 15. auf den 16.06.2016 gewaltsam in einen Imbissstand am Alten Kornmarkt eindrangen und daraus ca. 20 Kilogramm Lebensmittel (Würste, Pommes, etc.) sowie mehrere Getränkedosen und Bierflaschen im Wert von ca. 600 Euro entwendeten. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

Nachtschwärmer auf Abwegen

REGENSBURG. Der Aufmerksamkeit von Angehörigen der Zivilen Einsatzgruppe Regensburg ist es zu verdanken, dass in den frühen Morgenstunden des 15.06.2016 ein Einbrecherpärchen festgenommen werden konnte. Im Rahmen einer Streifenfahrt fiel den Beamten, gegen 03.00 Uhr, ein Fahrrad auf, das unter dem geöffneten Fenster einer Gaststätte in der Gesandtenstraße abgestellt war. Nicht schlecht staunten sie, als sie einen jungen Mann sahen, der das Zweirad als Einstiegshilfe nutzte und durch ein geöffnetes Fenster in das Lokal gelangte. Kurz nachdem die Fahnder Verstärkung gerufen und das Gebäude umstellt hatten, verließen ein junger Mann sowie dessen Freundin nichtsahnend das Anwesen und wurden festgenommen. Die Beamten stellten zwei Flaschen Hochprozentiges sicher, die eindeutig der Gaststätte zugeordnet werden konnten. Gegenüber den sachbearbeitenden Beamten der Kripo Regensburg zeigten sich die 23-jährige Frau und der der 20-jährige Mann geständig. Als Motiv gaben sie an, in angetrunkenem Zustand Lust auf weitere Alkoholika verspürt zu haben und durch das offen stehende Fenster zum Einsteigen „verleitet“ worden zu sein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden wieder entlassen.

Kriminalpolizeiinspektion Weiden

Duo schmuggelte Betäubungsmittel

WALDSASSEN. Schleierfahnder stellten bei einer Kontrolle mehrere Dutzend Gramm Betäubungsmittel sicher. Am 15.06.2016, gegen 14.30 Uhr, kontrollierten Beamte der Fahndungsgruppe der Polizeiinspektion Waldsassen auf der Bundesstraße 299 einen Opel Sintra, der mit zwei Männern besetzt war. Da ein Drogenvortest bei beiden positiv verlief, durchsuchten sie die Fahnder. Dabei fanden sie in der Kleidung des Beifahrers, einem 46-Jährigen, ca. 50 Gramm Crystal Speed stellten dieses sicher. In ihren Vernehmungen räumten die Männer ein, das Rauschgift in der Tschechischen Republik erworben zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden wurde das Duo dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Weiden vorgeführt. Dieser erließ gegen den Fahrzeugführer, einem 63-jährigen Rentner, Haftbefehl. Aufgrund gesundheitlicher Probleme wurde sein Bekannter nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01