Inder auf Abwegen

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 12.06.2016 

Inder auf Abwegen

In der Nacht von 11. auf 12.06.2016 unterzog eine Streifenbesatzung der PI Nord in der Frankenstraße einen VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Der mittzwanzigjährige, aus Indien stammende Fahrer legte einen Phantasieführerschein vor, den er aus dem Internet heruntergeladen hatte. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten weitere, totalgefälschte ausländische Ausweisdokumente vor. Nach einer ersten Würdigung hält er sich seit fast 2 Jahren illegal in Deutschland auf. Nach Vernehmung mittels Dolmetscher wurde der Mann entlassen.

Trunkenheitsfahrt 1

Am 11.06.2016, gegen13.30 Uhr, unterzog eine Streifenbesatzung der PI Nord in der Aussigerstraße einen Mofa-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Bei dem 58jährigen Rentner stellten die Beamten drogentypische Pupillenreaktionen fest. Er gab schließlich zu, kürzlich Opiate konsumiert zu haben. Nach einer Blutentnahme wurde er entlassen.

Trunkenheitsfahrt 2

In den frühen Morgenstunden des 12.06.2016 unterzog eine Streifenbesatzung der PI Nord in der Nordgaustraße einen BMW-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Bei dem 24jährigen Fahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt und ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab eine AAK von über 0,8 Promille. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrer um den Angehörigen einer ausländischen Streitkraft handelte, der seine baldige Rückkehr in sein Heimatland gefeiert hatte. Er wurde an die Militärpolizei überstellt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01