Kann denn Jubeln Sünde sein? Frauen unter Hitler

Stadtjugendring, Sportjugend und Scants of Grace e. V. präsentieren: Kann denn Jubeln Sünde sein? Frauen unter Hitler – eine musikalisch-kabarettistische Polit-Revue des Duos Generationenkomplott, Köln, mit Gisela E. Marx und Dorrit Bauerecker, Regie: Karla Leisen Regensburg. Rechtsextremismus und Frauen ist offiziell kein Thema. Der Einfluss der Frauen in der rechtsextremen Szene wurde damals wie heute unterschätzt. Das Kölner Duo Generationenkomplott begibt sich am 25. und 26. Oktober im Turmtheater Regensburg in dieser kurzweiligen Polit-Revue auf eine Reise in die Anfänge der NS-Zeit. Zynisch, geistreich und persiflierend schaffen sie mit Originaltexten, Liedern und Musik Momentaufnahmen der Zeit. So begegnen sie als alte und junge Frau in der Ära des Volksempfängers der „rassisch hochwertigen Frau“, der „Heldenmutter“, der „rassistischen Emanze“ und dem „Mutternutztier“. Es entsteht eine Collage, die Täterinnen und Opfer sichtbar macht. Zurück im Heute fragen sich die alte und die junge Frau: Wie ist es dem NS-Regime gelungen, Millionen von ganz normalen Frauen, Müttern, Arbeiterinnen und Akademikerinnen für sich zu gewinnen? Waren die alle so viel dümmer als wir? Ausdrücke wie „Volkstod“ oder „die Natur der Frau ist die Hausfrau“ geistern immer noch als untote Wiedergänger durchs Land. Und so steht am Ende des Konflikts zwischen der Oma aus der Täterinnengeneration und der Punk-Kratzbürste die heiße Frage: Was kann ich heute tun? In einem anschließenden Publikumsgespräch können die Fragen weiter diskutiert werden. Insbesondere soll dabei auch die Rolle der Frau in der aktuellen rechtsextremen Szene beleuchtet werden. Neben der Abendveranstaltung am Donnerstag, den 25. Oktober um 19.30 Uhr findet am Freitag, den 26. Oktober um 10.00 Uhr eine Aufführung für Schulklassen statt. Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz Stärken“ und durch die Regensburger Kulturstiftung der REWAG kann der Eintrittspreis mit 8 € (ermäßigt 5 €) zzgl. VVK-Gebühren besonders günstig gehalten werden. Weitere Ermäßigungen sind für Gruppen ab 10 Personen bei Voranmeldung möglich. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher im Turmtheater Regensburg. Karten gibt es im über www.okticket.de, über die Tourist Information im Alten Rathaus oder an der Abendkasse. Telefonische Karten-Reservierung ist über den Stadtjugendring unter (0941) 507-25 56 möglich. Weitere Infos: jugend-regensburg.de

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01