Mann erstochen! Fahndung!

Tötungsdelikt in Weiden – Erste Erkenntnisse und Fragen der Kriminalpolizei Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Weiden und des Polizeipräsidiums Oberpfalz Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt vom gestrigen Abend in Weiden fahndet die Kripo weiter nach einem jungen Pärchen, das gegen 19.30 Uhr in der Nähe des Auffindeortes gesehen wurde und mit einem Fahrzeug weggefahren sei. Zu den beiden Personen ist lediglich bekannt, dass die Frau etwa 20 bis 25 Jahre alt ist und blonde Haare trägt. Weitere Angaben zu der männlichen Person sind nicht möglich. Es ist völlig offen ob diese in irgendeinem Zusammenhang mit dem Tatgeschehen stehen. Zum verwendeten Fahrzeug mit NEW-??? oder WEN-???? Kennzeichen kann ausgeführt werden, dass es sich nach Angaben der Zeugen um ein Kombifahrzeug mit abgetönten Scheiben im Bereich der Rücksitze und Heckscheibe handeln soll. Der Wagen ist in einem nicht näher definierbaren, hellen Blauton oder silberfarben lackiert. Dazu stellt die Kripo Weiden folgende Fragen: · Wer hat ein entsprechendes Pärchen in den Abendstunden des Mittwoch, 25.01.2012, am südwestlichen Stadtrand von Weiden zwischen der sogenannten Konradshöhe und Ermersricht gesehen? · Wer hat in diesem Zeitraum in erwähnten Bereich ein Fahrzeug auf das die Beschreibung zutrifft, bemerkt? · Wer kann sonst sachdienliche Angaben in Zusammenhang mit dem verübten Gewaltdelikt machen? Wie die Obduktion des 66-Jährigen ergab, verstarb dieser an Stichverletzungen. Nähere Details hierzu werden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht genannt. Hinweise zu der Tat nehmen die Kripo Weiden, Tel. 0961/401-290 oder die Einsatzzentrale des Polizeipräsidium Oberpfalz, Tel 0941/506-0 entgegen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01