SOZIALES SCHAUFENSTER

Mann randaliert im Döner-Restaurant

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 25.04.2016

Räuberischer Diebstahl durch renitente Ladendiebin führt zu Betäubungsmittelfund bei ihrem Ehemann

Am Freitag, den 22.04.16, gegen 08:07 Uhr, legte eine 24-Jähriger Regensburgerin in einem Verbrauchermarkt in der Erbprinz-Franz-Jospeh-Straße 17 in Regensburg ihre Lebensmittel auf das Laufband der Kasse, ließ die Waren über den Scanner ziehen und packte die Lebensmittel im Wert von ca. 33,- Euro anschließend in ihre Tasche. Danach rannte die 24-Jährige los, ohne ihren Waren bezahlt zu haben. Die Diebin wurde durch zwei Verkäuferinnen verfolgt und konnte nach ca. 100 Meter eingeholt und festgehalten werden. Die Diebin wand sich aber aus ihrer Jacke und versetzte einer der Verkäuferinnen eine Ohrfeige. Als noch weitere Personen den beiden Verkäuferinnen zu Hilfe kamen, warf die Diebin ihre Tasche weg und setzte ihre Flucht fort. Durch eine aufmerksame Zeugin, die der Diebin weiterhin folgte, konnte der mittlerweile gerufenen Polizei eine Fluchtrichtung gezeigt werden. Aufgrund der Fluchtrichtung kamen nur drei Anwesen als möglicher Zufluchtsort der Diebin in Betracht. Da sich in der von der Diebin zurückgelassenen Jacke ein Hausschlüssel befand, konnte ihr Aufenthaltsort schnell ermittelt werden und die Diebin festgenommen werden. Bei der Festnahme konnte zudem noch eine kleine Menge Marihuana aufgefunden werden, die dem Ehemann der Diebin, einem amtsbekannten 27-Jährigem Regensburger, zuzuordnen war.

Diebstahl eines Messgerätes

Am Freitag, den 22.04.16, in der Zeit von 10.30 – 10:35 Uhr, wurde in der Roten-Hahnen-gasse 2 in Regensburg durch einen bislang unbekannten Täter (UBT) ein Messgerät im Wert von ca. 6000,- Euro entwendet. Der unbekannte Dieb nützte dabei aus, dass der Geschädigte an einem Stromverteilerkasten seine Arbeit verrichtete. Hinweise auf den Unbekannten Täter (UBT) nimmt die PI Regensburg Süd unter der Telefonnummer 0941-506-2121 entgegen.

Mann randaliert im Döner-Restaurant

Am Samstag, den 23.04.16, gegen 14:50 Uhr, musste eine Streifenbesatzung der PI Regensburg Süd zu einem Randalierer in die Maximilianstraße 20 in Regensburg, zum dortigen Döner-Restaurant anfahren. Ein 36-Jähriger Neutraublinger beleidigte dort die Gäste mit nicht druckreifen Ausdrücken und sprach auch Bedrohungen aus. Zudem wurden vom ihm mehrere Teller und Gläser zerbrochen. Während der 36-Jähriger derart in Rage war, schlug er mit einem Glas nach einem anwesenden Gast, wobei dieser nicht verletzt wurde. Den 36-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen mehrere Straftaten, darunter versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

drin