Mann von Ladendiebin greift Polizisten an

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 06.07.2012 Ladendiebstahl Eine junge Dame wollte gestern offensichtlich einen Grossteil ihrer Dessous erneuern. In einem Geschäft in der Altstadt entwendete sie Damenunterwäsche im Wert von 725 Euro. Nachdem sie bei den Diebstählen beobachtet worden war, wurde sie beim Verlassen des Hauses vom Ladendetektiv angehalten und der Polizei übergeben. Ehemann einer Ladendiebin greift Polizeibeamte an Eine 19jährige Frau entwendete gestern Mittag in einem Einkaufszentrum an der Friedenstraße Waren im Wert von ca. € 6.- . Nachdem sie im Geschäft auf den Diebstahl angesprochen worden war, flüchtete sie, konnte jedoch kurze Zeit später im Bahnhofsbereich festgenommen werden. Die Dame wurde zur Polizeiwache verbracht. Im genannten Einkaufszentrum war der Ehemann der Ladendiebin auf der Suche nach seiner Frau. Er sprach eine Polizeistreife, die den Ladendiebstahl protokollierte, auf den Verbleib seiner Frau an. Nachdem er über den Sachstand informiert worden war, steigerte sich seine Grundaggression. Den Aufforderungen der Beamten, sich zu mäßigen und einem ausgesprochenen Platzverweis, quittierte er, indem er die Polizeibeamten angriff. Die Attacken waren derart heftig, dass er nur mit einer zweiten Polizeistreife überwältigt werden konnte. Auf dem Weg zur Dienststelle beleidigte er die Einsatzkräfte fortlaufend mit übelsten Ausdrücken. Auch auf der Wache konnte sich der 29jährige Randalierer nicht beruhigen. Wiederholt attackierte er Polizeibeamte, bis er mit Handschellen fixiert in einer Arrestzelle untergebracht war. Das Ehepaar kann nun gemeinsam ihren Strafverfahren entgegensehen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01