SOZIALES SCHAUFENSTER

medbo teilt mit: Neues Angebot für Krebskranke

Offenes Treffen für Patienten mit Krebserkrankungen des Gehirns und Rückenmarks und deren Angehörige

Regensburg, 01.12.2015. Durch eine Krebserkrankung des Gehirns oder Rückenmarks und deren Behandlung kann es zu tiefgreifenden Veränderungen der Lebenssituation kommen. Die Diagnose ist häufig mit vielen Fragen, aber auch mit Ängsten und Sorgen verbunden. Die medbo und die Wilhelm Sander-Therapieeinheit NeuroOnkologie am Universitätsklinikum bieten jeden zweiten Mittwoch im Monat ein offenes Treffen für betroffene Patienten und deren Angehörige an. Das nächste Treffen ist am 9. Dezember.

Das Angebot richtet sich an Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Gehirns und Rückenmarks, auch Angehörige sind herzlich eingeladen. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit ihre Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu entlasten und zu ermutigen. Das Team der Gruppenleitung besteht aus einer Psychoonkologin, einer Krankenschwester und einem Klinikseelsorger. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Treffen finden jeweils von 16 Uhr bis 17.30 Uhr in der Neurologischen Klinik am Bezirksklinikum Regensburg, Haus 22, 3. OG, Raum 319 statt. Bei Interesse oder Fragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an Marijke van der Vlies (Tel.: 0941 / 941 3064, Mail marijke.vlies@medbo.de).

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin