Mehr Frauen-Straßennamen in Regensburg!

Vortragsreihe der SPD-Frauen im Evangelischen Bildungswerk Bereits zum dritten Mal lädt die SPD-Frauenorganisation AsF in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk zu einem Vortragsabend ein. Unter dem Titel „Aller Ehren wert – mehr Frauen-Straßennamen“ werden erneut Leben und Werk von Frauen vorgestellt, die die SPD-Frauen für Straßenbenennungen in Regensburg vorgeschlagen haben. Stadträtin Gertrud Maltz-Schwarzfischer freut sich, dass nun bereits ein erster Erfolg ihrer Arbeit zu verbuchen ist: Der Stadtrat hat in der letzten Sitzung des Planungsausschusses beschlossen, eine Straße im Marina-Quartier nach Johanna Dachs zu benennen. Bei Übergabe der Vorschlagsliste an Planungsreferentin Christine Schimpfermann hatten die SPD-Frauen die Frage gestellt: „Kennen Sie Magda Hagen oder Johanna Dachs?“ „Nun hoffen wir natürlich noch auf eine Magda-Hagen-Straße und freuen uns auf weitere Frauenstraßen!“, so Maltz-Schwarzfischer, „Vorschläge haben wir genügend.“ Beim Vortragsabend am Dienstag, 05. März stellt Oberbürgermeisterin a.D. Christa Meier „Elly Maldaque – ein frühes Opfer der Nationalsozialisten“ vor, die Journalistin Sabine Freudenberg spricht über „Die Mutter der Gleichberechtigung – Erna Scheffler“ und der Historiker Rainer Ehm fragt „Warum gibt es noch keine Magda-Hagen-Straße?“ und erinnert an die Frauen der Regensburger Sozialdemokratie. Der Vortragsabend findet statt am Dienstag, 5. März um 20.00 Uhr im Evangelischen Bildungswerk Regensburg, Alumneum, Am Ölberg 2. Der Eintritt ist frei.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01