SOZIALES SCHAUFENSTER

Naturschutzverbände rufen zur Demo gegen städtische Planungen auf

Sehr geehrte Mitglieder und des Bund Naturschutz und des Landesbund für Vogelschutz,
sehr geehrte Naturfreunde!

Bitte kommen Sie am Samstag den 30.01.2016 um 14 Uhr!

Es kommt auch auf Sie und uns an: wir müssen uns vor Ort für den Artenschutz und unserer Heimat einsetzen! Wir dürfen nicht nur in der Ferne am Amazonas oder in Afrika Natur- und Artenschutz hoch halten. Kommen Sie möglichst zahlreich, werben Sie auch bei anderen für´s kommen! Jede und jeder zählt wenn es darum geht der Natur eine Stimme zu geben.

WERBUNG

Wir: wollen gemeinsam mit Ihnen demonstrieren und Sie auch fachlich mit Plänen und Unterlagen informieren. Vor Ort sind u.a. auch die Kreisvorsitzenden des Bund Naturschutz, des Landesbundes für Vogelschutz und der Sprecher der Donau-Naab-Regen-Allianz.

Wo: Kremser Straße, westlich des Stadtteils Irl

Warum: Die Stadt Regensburg will ein Areal in dem in den letzten Jahren u.a.103 Vogelarten nachgewiesen wurden zu einem Gewerbegebiet machen. Die ehemaligen Klärteiche beherbergen aktuell seltenste, streng geschützte Tierarten. Das Gebiet ist ein ökologischer Hotspot mit großer Biodiversität.

2012 wurde dort eine erste Gewerbehalle realisiert. Schon im Februar 2016 soll ein weiterer Teil gerodet und aufgefüllt werden, um eine weitere Gewerbehalle zu bauen. Vorbereitungen wurden schon getroffen. Darüber hinaus ist geplant, nahezu das gesamte Areal als Gewerbegebiet auszuweisen; und das obwohl es Alternativen gibt! (siehe Stellungnahme BN und LBV in Anlage oder unter http://www.regensburg.bund-naturschutz.de/).

Regensburg ist Gründungsmitglied der “Kommunen für biologische Vielfalt e.V.”, ein Zusammenschluss von im Naturschutz engagierten Kommunen (http://www.kommbio.de/home/). Bereits im “Regensburg Plan 2005” (http://www.regensburg.de/sixcms/media.php/121/regensburg_plan_2005.pdf  Seite 92) steht, dass die Klär- und Schlämmteiche der Zuckerfabrik erhalten bleiben sollen.

Wir fordern, dass Natur- und Artenschutz in unserer Heimat Gehör finden und die ehemaligen Klärteiche weitgehend erhalten bleiben und dauerhaft gesichert werden.

Danke für Ihr Kommen!

Raimund Schoberer   Vorsitzender Kreisgruppe Regensburg; Bund Naturschutz in Bayern e. V.


Ernst Seidemann       Vorsitzender Kreisgruppe Regensburg; Landesbund für Vogelschutz e. V.


Dr. Josef Paukner      Sprecher Donau-Naab-Regen-Allianz

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin