Neubau der Kreuzschule – Wettbewerbsauslobung

Pressemitteilung der SPD-Stadtratsfraktion

DSC00477

Die Kreuzschule bekommt ein neues zu Hause. Der Stadtrat hat die Auslobung eines Wettbewerbs für den Schulneubau auf dem Gelände des alten Jahnstadions beschlossen.

Bereits seit Jahren geht es im Schulgebäude Am Judenstein eng zu. Die Kreuzschule (Grundschule) und die Realschule am Judenstein müssen bis heute bei steigenden Schülerzahlen zusammenrücken.  Mit dem Beschluss zur Auslobung eines Realisierungswettbewerbs für den Neubau der Kreuzschule mit 2-fach Sporthalle und 3-gruppigem Kinderhort am Jahnstadion in unmittelbarer Nachbarschaft des neuen Dörnbergquartiers wird nicht nur die Kreuzschule eine zeitgemäße neue Heimat bekommen, auch die Realschule am Judenstein wird mittelfristig ganz neue Möglichkeiten haben.

Die Bildungsexpertin Margit Wild freut sich, dass sie die SPD-Fraktion als Sachpreisrichterin im Planungswettbewerb vertreten kann: „Durch meine Arbeit im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags kenne ich inzwischen bayernweit viele gute und schlechte Schulgebäude und freue mich, dieses Wissen in den Wettbewerb einbringen zu können“. Schulen seien für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für die Lehrkräfte, Lern- und Lebensort, wie die Bildungspolitikerin Wild erklärt.

Die Grundschule soll sowohl einen Kinderhort beherbergen, als auch einen Ganztagszug anbieten. Entsprechend müssten die Räumlichkeiten gestaltet werden: „Es ist wichtig, dass sich die Schülerinnen und Schüler wohl fühlen, dass die Wege zwischen den einzelnen Räumen kurz sind und die Orientierung auch den Kleinsten leicht fällt“.
Es sei der Landtagsabgeordneten und Stadträtin ebenfalls wichtig, dass die Anregungen der Lehrkräfte und die Wünsche der

Schülerinnen und Schüler in die Planung mit einbezogen werden. „Wir haben das bei der Otto-Schwerdt-Mittelschule erlebt, welch wunderbare Atmosphäre entstehen kann, wenn sich die Kinder einbringen können“. Kreative Verzierungen an den Wänden, gemütliche Aufenthaltsräume und eine kommunikative Gestaltung steigern dort die Lust am Lernen. Wichtig sei zudem ein schöner und heller zentraler Versammlungsort, an dem Ergebnisse von Projektarbeiten präsentiert und gemeinsam Feste gefeiert werden können.
„Die Schulfamilie soll sich als solche begreifen und Zusammenhalt leben können – dazu trägt die Architektur des Gebäudes maßgeblich bei“, erklärt Wild.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01