Pkw brennt aus

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Nach Einbruch VW-Transporter entwendet Regensburg – In der Nacht vom 16. auf den 17.01.2012 schlugen bislang Unbekannte eine Fensterscheibe eines Malerbetriebes im Auweg ein und gelangten so in die Firmenräume. Die Täter durchsuchten sowohl die Werkstatt, als auch die Büroräume und entwendeten mehrere Maschinen und Computer. Zudem eigneten Sie sich den Originalschlüssel eines vor dem Anwesen geparkten, weißen VW-Transporters an und flüchteten mit diesem vom Tatort. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 25.000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888. Pkw-Brand verursacht hohen Sachschaden Köfering – Ein Brand, aller Wahrscheinlichkeit nach ausgehend von einem geparkten Pkw, verursachte in den frühen Morgenstunden des 17.01.2012 einen Sachschaden in Höhe von ca. 80.000 Euro. Am 17.01.2012, gegen 02.40 Uhr, teilte ein Mann der Einsatzzentrale mit, dass in unmittelbarer Nähe seines Wohnhauses ein Carport in Flammen stehe. Die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Ein Brandermittler der Kripo Regensburg war heute vor Ort und stellte fest, dass der Brand höchstwahrscheinlich von einem Pkw ausging, der unter dem Carport abgestellt war. Ein technischer Defekt dürfte brandursächlich sein. Zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen gibt es keine Hinweise auf vorsätzliche bzw. fahrlässige Brandstiftung. Der Pkw brannte aus, der Carport sowie ein in unmittelbarer Nähe stehendes Gartenhaus brannten vollständig ab. Die Fassade eines an den Carport angebauten Wohnhauses wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Senior von Pferd schwer verletzt Waldmünchen – In den Vormittagsstunden des 16.01.2012 wurde ein 82-jähriger Senior durch den Tritt eines Pferdes schwer verletzt. Am 16.01.2012, gegen 10.45 Uhr, bemerkte ein Passant einen alten Mann, der stark blutend auf einer Bank vor einem Anwesen in der Residenzstraße saß. Aufgrund seiner schweren Kopf- bzw. Gesichtsverletzungen wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen und noch gestern operiert. Sein Gesundheitszustand ist derzeit stabil. Die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten konnten die Blutspur des Mannes bis zu einer ca. 600 Meter weit entfernten Pferdekoppel mit Stallung zurückverfolgen. In der Stallung sind mehrere Pferde untergebracht. In der Koppel fanden die Beamten am Boden einen größeren Blutfleck. Aufgrund der bisher durchgeführten Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Senior durch den Tritt eines Pferdes am Kopf verletzt wurde und sich dann noch bis zur Residenzstraße schleppen konnte. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder Gewaltanwendung durch Dritte liegen bislang nicht vor. Aufgrund seines Gesundheitszustandes konnte der 82-Jährige bislang noch nicht zu den Geschehnissen befragt werden. Kriminalpolizeiinspektion Weiden Schleierfahnder stellen größere Menge Marihuana sicher Waldsassen – In den Abendstunden des 13.01.2012, stellten Beamte der Fahndungsgruppe der Polizeiinspektion Waldsassen ca. 1000 Gramm Marihuana sicher. Am 13.01.2012, gegen 19.00 Uhr, kontrollierten die Beamten auf der Bundessstraße 299, in Höhe Waldsassen, einen Audi A 8, der mit zwei tschechischen und einem deutschen Staatsangehörigen besetzt war. Bei der Durchsuchung des Kofferraumes fanden die Beamten einen Plastikbeutel, in dem sich knapp 900 Gramm Marihuana befanden und zudem mehrere Druckverschlusstüten, in denen sich insgesamt ca. 100 Gramm Marihuana befanden. Zudem stellten die Beamten fest, dass der 36-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Weiden wurden die Männer im Alter von 17, 21 und 36 Jahren dem Ermittlungsrichter beim Amtgericht Weiden vorgeführt. Dieser erließ gegen den 36-Jährigen Haftbefehl. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden anderen Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01