Randale vor Getränkemarkt

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 30.07.2012 Täterfestnahme nach Sachbeschädigung Ein Zeuge beobachtete am Sonntag gegen 01.30 Uhr zwei junge Männer, die auf dem Dach eines Getränkemarktes herumliefen. Nachdem sie das Dach wieder verlassen hatten, schlugen sie an einem vor dem Markt geparkten Wohnwagen eine Scheibe ein und ließen sich anschließend auf einer nahen Parkbank nieder. Durch Zivilkräfte der gerufenen Polizei konnten die beiden Tatverdächtigen im Alter von 18 und 29 Jahren festgenommen werden, die Beteiligung eines weiteren 25jährigen Mannes, der zusammen mit den beiden anderen angetroffen wurde, muss noch abgeklärt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluß Innerhalb weniger Stunden kam es am Sonntagmorgen im Stadtnorden zu zwei Unfällen, bei denen die Unfallverursacher erheblich unter Alkoholeinfluß standen. Gegen 07.24 Uhr fuhr ein 25jähriger aus München mit seinem Pkw auf der Isarstraße stadteinwärts. Auf Höhe des Anwesen 67 kam der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen geparkten Pkw. Der Aufprall war so heftig, dass der Wagen ausgehebelt wurde und auf dem Dach zum Liegen kam, der angefahrene Pkw wurde noch auf ein weiteres Fahrzeug geschoben. Der Unfallverursacher stieß beim Öffnen der Fahrertüre des auf dem Dach liegenden Wagens gegen einen weiteren geparkten Pkw, konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und flüchtete von der Unfallstelle. Seine Beifahrerin konnte durch einen Zeugen aus dem Pkw befreit werden und musste leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Kurz vor 11.30 Uhr stellte sich der 25jähriger bei der Polizei, ein Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. Gegen 09.50 Uhr fuhr eine 29jährige Pkw-Fahrerin aus Regensburg bei der Fußgängerampel auf der Nibelungenbrücke beim DEZ Regensburg auf einen an der roten Ampel wartenden Pkw auf. In diesem Pkw wurde eine Mitfahrerin leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Unfallverursacherin starken Alkoholgeruch fest und veranlassten einen Alkotest. Erstaunt über den ermittelten Wert von 2,3 Promille fuhren die Beamten die Frau zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Ihr Führerschein wurde sichergestellt, es entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Spint aufgebrochen Der versperrte Spind zweier Besucher des Wöhrdbades wurde während ihrer Anwesenheit am Sonntag zwischen 16.00 und 17.00 Uhr aufgebrochen. Entwendet wurde eine Geldbörse mit diversen Kredit- und EC-Karten und Ausweisen sowie ein Fotoapparat. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt, Zeugen melden sich bitte bei der PI Regensburg Nord, Tel. 506-2221.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01