Raubüberfall auf Juwelier: Fahndungsfotos!

REGENSBURG. Am 24.01.2012, gegen 17.15 Uhr hatte ein jüngerer Mann ein Juweliergeschäft in der Schwarzen-Bären-Straße betreten. Im Geschäft forderte er von der Verkäuferin unter Vorhalt einer Schusswaffe Geld und Schmuck. Die Verkäuferin händigte ihm einen niedrigen, dreistelligen Bargeldbetrag aus, sowie mehrere goldene Halsketten. Anschließend war der Mann zu Fuß in Richtung Maximilianstraße geflüchtet. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat in diesem Fall die Ermittlungen übernommen. Aus den Aufnahmen einer Überwachungskamera konnten zwei Fotos gefertigt werden, die den Täter zeigen. Mit diesen Fotos wendet sich nun die Kripo Regensburg an die Öffentlichkeit. Darüber hinaus hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro ausgesetzt. Diese Belohnung wurde für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen. Der Täter war ca. 180 cm groß und trug eine Tarnjacke mit den Farben oliv/weiß/grau. Er hatte graue Turnschuhe an und eine blaue Mütze auf. Darüber hinaus war er mit einer blauen Hose bekleidet. Sein Gesicht hatte der Täter mit einem beigefarbenen Schal verdeckt. Wer kann Angaben zu der auf den Fotos abgebildeten Person machen? Hinweise werden an die Kripo Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 erbeten. Der Sachverhalt wurde mit Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 24.01.2012 erstmals bekannt gegeben.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01