SOZIALES SCHAUFENSTER

„Respekt bewegt“: Aktionsstand am 30. Mai 2015 auf dem St.-Kassians-Platz

PM der Stadt Regensburg

 

„Knackige Argumente“ für die neuen Regeln zum Radfahren in der Altstadt gibt es beim Aktionsstand der Stadt am Samstag, 30. Mai 2015, auf dem St.-Kassians-Platz. Von 10 bis 13 Uhr informieren Ansprechpartner aus Politik, Verwaltung und von der Polizei über die neuen Regeln und werben für ein respektvolles Miteinander der verschiedenen Verkehrsteilnehmer in der Altstadt. Auch Oberbürgermeister Joachim Wolbergs wird am Stand sowie auf Rikscha-Fahrten durch die Altstadt für Diskussionen zur Verfügung stehen. Zu den „knackigen Argumenten“ werden außerdem „knackige Äpfel“ an die Passanten verteilt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

 

Am 1. April 2015 wurden die Fußgängerzone und der Alleengürtel für Fahrradfahrer freigegeben und viele Einbahnstraßen für das Radeln im Gegenverkehr geöffnet. Die Regeln gelten zunächst für eine einjährige Testphase bis zum 31. März 2016. Danach wird der Stadtrat auf Grundlage der Erfahrungen entscheiden, ob sie beibehalten werden.

 

Seit der Einführung der neuen Regelungen kontrolliert der Verkehrsüberwachungsdienst (VÜD) täglich das Verkehrsverhalten der Radler in der Altstadt. Auch die Polizei überwacht regelmäßig durch Fuß- und Fahrradstreifen die Einhaltung der Verkehrsregeln. In den ersten sieben Wochen der einjährigen Testphase kann den Radlern ein gutes Zeugnis zur Verkehrsdisziplin ausgestellt werden. Der sehr überwiegende Teil der Radler verhält sich trotz der neuen Freiheiten vernünftig und rücksichtsvoll. Nur ein geringer Teil der Radler ist deutlich zu schnell unterwegs. Fußgänger wurden nur in wenigen Einzelfällen gefährdet. Wie schon in den Jahren zuvor wurden seit dem 1. April 2015 keine Unfälle zwischen Radlern und Fußgängern polizeilich registriert.

 

 

Weitere Informationen auf www.respekt-bewegt.de

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin