SV Sallern setzt sich für junge Flüchtlinge ein

BFV überreicht Sportkleidung an die aktiven Sportler Regensburg.

IMG_2479

„Flüchtlinge werden Freunde!“ Das Motto einer Aktion des bayerischen Jugendrings (BJR) hat sich die Jugend des SV Sallern zu Herzen genommen. „Wir freuen uns, wenn Kinder oder Jugendliche bei uns Fußball spielen wollen, unabhängig davon, woher sie kommen oder welche Sprache sie sprechen“, so Jugendleiter Detlef Staude. Inzwischen sind in den fünf Jugendmannschaften über zehn junge Flüchtlinge integriert. Und auch in der Frauen- und Herrenmannschaft sind schon Flüchtlinge im Trainings- und Spielbetrieb dabei. „Der bayerische Fußballverband unterstützt Vereinsaktivitäten im Bereich der Integration sehr“, so Rupert Karl, Kreisvorsitzender des BFV. Daher freue er sich, für die der Sozialstiftung des BFV Regenjacken für junge Flüchtlinge überreichen zu können, die beim SV Sallern spielen und aus Syrien, Afghanistan und Georgien gekommen seien.

Karl erwähnte die zahlreichen Aktivitäten des SV Sallern im Bereich der Integration, beispielsweise ein gemeinsames Bowling-Turnier, ein Fußball- und Sportcamp oder die Beteiligung an der Sportnacht des Stadtjugendrings. Der SV Sallern plant bis zu den Sommerferien ein weiteres Fußballcamp, ein Kinderfußballturnier (5. Mai), ein Sommerturnier für Jugendmannschaften (1.Juli), eine Fahrt zu einem Turnier an den Steinberger See mit Zeltlager, ein „Ritterwochenende“ in der Jugendherberge Burg Trausnitz und ein Sommerfest gemeinsam mit dem Jugendzentrum fantasy. „Wir legen aber Wert darauf, dass an allen Veranstaltungen immer einheimische Jugendliche und junge Flüchtlinge gemeinsam teilnehmen“, so Jugendleiter Detlef Staude.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01