Unfreiwilliger Selbststeller

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 02.06.2016

Schwerer Betriebsunfall

Am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr, hatte eine Lkw-Fahrerin auf einem Firmengelände in der Äußeren Wiener Straße ihren Silozug mit Schüttgut beladen. Zum Schließen der Deckel der Einfülltrichter war sie auf den oberen Laufsteg ihres Fahrzeuges gestiegen. Aus bisher nicht bekannter Ursache stürzte die 49jährige Frau aus ca. vier Metern Höhe auf den Betonboden. Durch den Sturz zog sich die Kraftfahrerin schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Untersuchungen zur Unfallursache dauern an.

Unfreiwilliger Selbststeller

Am Mittwoch, gegen 10.00 Uhr, sprach ein rumänischer Staatsangehöriger auf der Wache der Polizeiinspektion Süd vor. Er wollte den Verlust seines Personalausweises melden. Bei der routinemäßigen Überprüfung der Person stellte der zuständige Polizeibeamte fest, dass für den Mann zwei Haftbefehle zur Strafvollstreckung vorlagen. Der 57Jährige muss eine mehrwöchige Haftstrafe wegen Trunkenheit im Verkehr und Diebstahl absitzen. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01