Verkehrsfreigabe für Ostumgehung

Auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, als wäre die neue Ostumgehung bereits fertig gestellt: Weil die abschließenden Arbeiten noch nicht beendet sind, wird eine Freigabe für den Durchgangsverkehr aus Gründen der Verkehrssicherheit voraussichtlich erst in ein paar Wochen möglich sein. Über die bereits fertiggestellten Fahrbahnen rollt zwar bereits der Baustellenverkehr. Aber trotzdem stehen noch wichtige Arbeiten an. So müssen zunächst die Pflanzarbeiten im Norden abgeschlossen werden. Auch sind die Markierungs- und Beschilderungsarbeiten noch nicht beendet. Ein Lückenschluss der Lärmschutzwände ist nur möglich, wenn dazu ein Teil der Fahrbahn genutzt werden kann. Außerdem sind Rad- und Fußwege noch nicht fertiggestellt. Und schließlich muss auch die Installation der Leitplanken abgeschlossen sein, ohne die die Verkehrssicherheit nicht gewährleistet werden kann. All diese Maßnahmen können erst im Lauf des Oktobers – und teilweise in Abhängigkeit voneinander – ausgeführt werden, so dass eine Freigabe für den Verkehr frühestens in der letzten Oktoberwoche erfolgen kann.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01