Zwei Einbrüche ohne Beute

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 04.02..2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Zwei Einbrüche ohne Beute REGENSBURG. Ein Einfamilienhaus und ein Büro waren Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. In beiden Fällen entstand erheblicher Sachschaden, die Täter blieben aber ohne Beute. Der erste Fall ereignete sich bereits in der Vorwoche im Damaschkeweg. Hier versuchte ein Unbekannter in den Nachtstunden von Donnerstag 31.01.2013 auf Freitag, die Haustüre eines Einfamilienhauses gewaltsam zu öffnen. Dieses Unterfangen scheiterte, verursachte aber einen Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Der Unbekannte durchwühlte noch die Garage, aus der er offensichtlich nichts entwendete und entfernte sich wieder. Im zweiten Fall war ein Büro des BRK in der Straubinger Straße das Ziel. Hier hebelte der Unbekannte am Sonntag, 03.02.2013 gegen 04:20 Uhr eine Türe eines Containers auf und gelangte so in das Gebäude. Im Gebäude öffnete er gewaltsam weitere Türen und versuchte dann mehrere Behälter, in denen er Bargeld vermutete aufzubrechen. Bei seinen Versuchen gelangte er nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht an Geld und verließ den Tatort wieder in unbekannte Richtung. Durch die Tat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. In beiden Fällen hat die Kripo Regensburg die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Anwohner oder Passanten, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können, sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 zu melden. Schmuggel von Crystal endet mit Haft FURTH I. WALD. Bei einer Routinekontrolle ergaben sich für die Ermittler Hinweise auf Körperschmuggel. Eine körperliche Untersuchung brachte fast 80 Gramm des Betäubungsmittels Crystal Speed hervor. Eine 27jährige Regensburgerin reiste am Samstag, 02.02.2013 abends mit einem Taxi in Furth im Wald in das Bundesgebiet aus Tschechien ein. Bei einer Kontrolle der Schleierfahnder der PI Furth im Wald ergaben sich bei der Frau Anzeichen für einen Körperschmuggel. So erging durch den von der Staatsanwaltschaft angefragten Bereitschaftsrichter ein Beschluss zur körperlichen Untersuchung der Frau. Bei der folgenden gynäkologischen Untersuchung, bestätigte sich der Verdacht der Fahnder. Die Frau hatte 78 Gramm Crystal vaginal versteckt. Die Drogen wurden sichergestellt. Zwischenzeitlich wurde die Frau dem Haftrichter am AG Regensburg vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. Die Regensburgerin wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Das Fachkommissariat der Kripo Regensburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Kriminalpolizeiinspektion Weiden i. d. Oberpfalz Einbruch in Gaststätte WEIDEN. Bei einem Einbruch in ein Pilspub in der Peuerlstraße erbeutete ein bislang unbekannter Täter einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Am Sonntag, 03.02.2013 in der Zeit von 04:30 Uhr bis 14:15 Uhr gelangte ein Unbekannter gewaltsam über die Zugangtüre in die Gaststätte. In der Gaststätte öffnete er mit brachialer Gewalt weitere Türen, Spielautomaten und einen Tresor. Insgesamt gelangte der Täter so an einen geringen vierstelligen Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 600 Euro. Die sachbearbeitende Kripo Weiden bittet nun Nachtschwärmer oder Anwohner, die tatrelevante Feststellungen gemacht haben, sich unter der Tel.-Nr. 0961/401-290 zu melden. Schleierfahnder erfolgreich WALDSASSEN. Die Überprüfung einer Renault Fahrerin führte kurz nach der Einreise zur Sicherstellung von 18 Gramm Crystal. Bereits am Freitag, 01.02.2013 gegen 16:30 Uhr reiste eine 33jährige Münchnerin in Waldsassen mit ihrem Renault Clio aus Tschechien ein. Die routinemäßige Kontrolle durch Fahnder der PI Waldsassen zeigte, dass die Frau erheblich alkoholisiert war. Zudem ergaben sich Hinweise, dass die Frau verbotene Substanzen mit sich führt. Dies bestätigte sich bei der Durchsuchung. Die Frau hatte in ihrer Unterwäsche etwa 18 Gramm der Droge Crystal Speed versteckt. Es folgten die Sicherstellung des Führerscheins und des Betäubungsmittels, eine Blutentnahme sowie die Durchsuchung der beiden Wohnungen der Frau in Tirschenreuth und München. Die Kripo Weiden hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01