13jähriger fackelt Strohballen ab

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 06.05.2013 Strohballen in Brand gesteckt Regensburg / Harting, Flurstück „Am Furt“ Am Sonntag ging gegen 20.00 Uhr bei der Polizeieinsatzzentrale die Mitteilung ein, dass auf einem Feld bei Harting Strohballen brennen sollen. Den angerückten Feuerwehren aus Harting, Neutraubling und der Berufsfeuerwehr Regensburg gelang es rasch, die brennenden Strohrundballen auf dem Feld löschen. Vor Ort gab es erste Hinweise, wonach zündelnde Kinder für das Feuer verantwortlich seien. Schließlich konnten die Polizeibeamten einen 13-jährigen Burschen ermitteln, der mit einem Benzinfeuerzeug gespielt hatte, wobei ein Strohballen dann Feuer fing. Der Schachschaden wird auf etwa 900 Euro geschätzt. Sachbeschädigung Straßenlaterne Regensburg, Galgenbergstraße Drei junge Männer im geschätzten Alter von 16 – 20 Jahren beschädigten am Sonntag Abend gegen 20.00 Uhr in der Galgenbergstraße eine Straßenlaterne. Mit Steinen warfen sie 2 Kugelleuchten der Laterne ein, wobei ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand. Als sie auf Passanten aufmerksam wurden, die sie bei der Tat beobachteten, flüchteten die drei und versteckten sich zunächst in einem Gebüsch und dann auf dem Vordach des dortigen Kindergartens. Als die Polizei eintraf rannten sie in eine Grünanlage und konnten nicht mehr aufgegriffen werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, zu melden. Möglicherweise kann ein ca. 50-jähriger Spaziergänger, der mit seinem Cocker Spaniel zur fraglichen Zeit in diesem Bereich unterwegs war, sachdienliche Hinweise geben. Er wird gebeten sich zu melden. Exhibitionist Regensburg, Universitätsstraße Am Sonntag Vormittag gegen 11.30 Uhr ging eine 38-jährige Frau in der Universätitsstraße an einer Bank vorbei, auf der ein Mann lag, welcher seine Weste über den Unterkörper gelegt hatte. Der Mann sprach die Frau an, forderte sie auf, stehen zu bleiben und entfernte die Weste. Darunter kam sein errigiertes Glied zum Vorschein, an dem er onanierte. Der Mann entfernte sich anschließend, wurde aber von der Frau noch bis zum Eintreffen der verständigten Polizei beobachtet. Diese konnte den 32-Jährigen schließlich festnehmen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01