4-Länder-Turnier im Blindenfußball

Der Ball rollt an der Universität Regensburg

Vom 17. bis zum 18. Juni 2016, findet ein besonderes Sportereignis im Universitätsstadion auf dem Regensburger Campus statt: Erstmalig findet dort ein 4 Länder-Turnier im Blindenfußball in Bayern statt. Teilnehmen werden die Nationalteams aus Deutschland (EM-Ausrichter 2017), Spanien (Rekord-Europameister im Blindenfußball und Titelträger 2013) und England (EM-Ausrichter 2015) sowie mit Argentinien der amtierende Vize-Weltmeister 2014 im Blindenfußball.

Beim Blindenfußball spielen in jeder Mannschaft vier sehbehinderte Feldspieler und ein sehender Torwart. Jeder Spieler, der sich einem ballführenden gegnerischen Spieler nähert, muss „Voy“ („Ich komme“) rufen. Bleibt der Ruf aus oder kommt er zu spät, wird dies als Foul geahndet. Die Spielzeit beträgt 2 x 25 Minuten mit einer zehnminütigen Pause. Während eines Spiels darf unbegrenzt oft bei Spielunterbrechungen gewechselt werden.

Organisiert wird die Veranstaltung vom FC Inter 09 Regensburg e.V. und seiner Inklusionssportabteilung in Kooperation mit dem Sportzentrum der Universität Regensburg. Zur Eröffnung werden Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der Universität Regensburg, der Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs und der stellvertretende Landrat Willibald Hogger begrüßen.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zur Veranstaltung eingeladen. Der Eintritt zu den Spielen ist frei. Für Kinder steht ein großes Kinderland zur Verfügung.

Die Veranstaltungsdaten im Internet unter:

https://www.regensburg.de/veranstaltungen/kategorie/20953/detail/153287

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01