Ausstellung zu Oskar und Emilie Schindler

Aufruf: Wo entstand dieses Foto?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung plant für dieses Jahr eine Ausstellung über das Leben von Oskar und Emilie Schindler. Während der NS-Zeit retteten die beiden 1.200 Juden vor der Ermordung in den Vernichtungslagern. Ihre Geschichte wurde vor allem durch den Steven Spielberg Film „Schindlers Liste“ weltberühmt. Weniger bekannt ist hingegen, dass das Ehepaar von Herbst 1945 bis Anfang 1950 in Regensburg gelebt hat, zunächst in der Alten Nürnberger Straße im Stadtteil Steinweg, später in einem Anwesen am Watmarkt 5, wo auch eine Gedenktafel an Oskar Schindler erinnert. Das Regensburger Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung wendet sich nun mit einem Aufruf an unserer Leser: Aus dem Nachlass von Emilie Schindler stammt obiges Foto, das laut Beschriftung 1947 in Regensburg entstanden sein soll. Die Aufnahme zeigt Emilie Schindler mit einem befreundeten Ehepaar. Mittlerweile ist mit großer Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass das Bild nicht in Regensburg aufgenommen wurde. Doch alle bisherigen Versuche der Friedrich-Ebert-Stiftung, den tatsächlichen Ort ausfindig zu machen, blieben ohne Erfolg. Hinweise an unsere Redaktion (redaktion@regensburg-digital.de) oder in der Kommentarspalte leiten wir an die Friedrich-Ebert-Stiftung weiter (direkter Kontakt: ausstellung-schindler@fes.de)

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Alex

    |

    Also ich bin mir nicht sicher aber für mich sieht das so aus wie wenn das ab Pfaffenstein flussaufwärts Richtung Kneiting gemacht wurde – der Hügel links Königswiesen gegenüber Prüfening (dort wo die Wohnblocks stehen…
    Aber zu der Zeit war ich noch nicht so oft in Regensburg ^^

Kommentare sind deaktiviert