Automarder im Gewerbepark

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 05.02..2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Automarder im Gewerbepark aktiv REGENSBURG. Den Leichtsinn, ihre Handtaschen im Gewerbepark sichtbar auf den Sitzen ihrer Fahrzeuge liegen gelassen zu haben, bereuen zwei Frauen zwischenzeitlich. Einmal stellte eine 32jährige Dame am Montag 04.02.2013 ihren blauen BMW Touring im Bereich C 3 vor einem Verbrauchermarkt ab und lies ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz liegen. Ihre 15minütige Abwesenheit in der Zeit von 20:15 Uhr bis 20:30 Uhr nutzte ein Unbekannter. Er brachte die Scheibe der Beifahrertüre zum Bersten und entwendete die Tasche samt Inhalt im Gesamtwert von 50 Euro. Der Schaden am Fahrzeug wird mit 500 Euro angegeben. Im zweiten Fall parkte eine 25jährige Frau ihren schwarzen Smart am selben Tag in der Zeit von 17:40 Uhr bis 21:00 Uhr im Bereich B 27, nahe dem IHK Fortbildungszentrum. Auch hier wurde eine auf dem Beifahrersitz abgestellte Tasche samt Inhalt im Gesamtwert von 150 Euro entwendet. Der Sachschaden in Form einer zerbrochenen Seitenscheibe beläuft sich auf 250 Euro. In beiden Fällen hat die Kripo Regensburg die Ermittlungen übernommen und bittet nun Personen, die sich zur tatrelevanten Zeit im Gewerbepark aufgehalten haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 zu melden. Einbruch und Einbruchsversuch in Geschäftsräume REGENSBURG. Ein Einbruch in ein Geschäft blieb im Versuch stecken, in einem zweiten Fall erbeuteten bislang Unbekannte einen vierstelligen Bargeldbetrag. Ein Nagelstudio in der Prüfeninger Straße war am Samstag, 02.02.2013 gegen 22:00 Uhr das Ziel von zwei Unbekannten. Diese versuchten offensichtlich eine Hintereingangstüre aufzuhebeln und verursachten so einen Schaden in Höhe von 500 Euro an der Türe. Das Duo gelangte nicht ins Gebäude. Diese Tat wurde von einem aufmerksamen Anwohner beobachtet, der zur Beschreibung nur angeben konnte, dass einer der Männer mit einer hellen und der andere mit einer dunklen Jacke bekleidet waren. Vermutlich in der gleichen Nacht, von Samstag auf Sonntag gelangten Unbekannte in einem Autohaus in der Lagerstraße an einen vierstelligen Bargeldbetrag. Aufgrund der Tatausführung gehen die Ermittler der Kripo Regensburg von mehreren Tätern aus. Diese verschafften sich gewaltsam über eine seitliche Türe Zugang zum Gebäude. Dieses wurde komplett durchsucht und Werkzeugschränke und ein Tresor aufgebrochen. Anschließend entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung. Der gesamte angegebene Tatzeitraum erstreckt sich von Samstag, 02.02.2013, 16:30 Uhr bis Montag 04.02.2013, 07:20 Uhr. In beiden Fällen ermittelt die Kripo Regensburg und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Wohnungseinbrüche REGENSBURG. Zweimal gelangten bislang Unbekannte mit brachialer Gewalt in Wohnungen im Stadtgebiet. Ein oder mehrere Täter gelangten von Freitag, 01.02.2013, 17:15 Uhr bis Montag, 04.02.2013, 11:00 Uhr in eine Wohnung in der Amberger Straße, nachdem sie sich gewaltsam über die Wohnungstüre Zugang verschafft hatten. Aus der Wohnung fehlen nun Elektrogeräte im Gesamtwert von 210 Euro. An der Türe entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Beute in Höhe eines fünfstelligen Betrages machten Einbrecher in einem Reihenhaus in der Ostpreußenstraße. Hier verschafften sich mehrere Täter Zugang zum Haus über ein Fenster, nachdem ein Aufbruchsversuch an einer Balkontüre gescheitert war. Das gesamte Wohnanwesen wurde durchwühlt und der wertvolle Schmuck der Familie entwendet. Die Tatzeit liegt in diesem Fall am Montag, 04.02.2013 zwischen 09:00 Uhr und 11:00 Uhr. Zum Beuteschaden kommt hier noch ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Die sachbearbeitenden Kripo Regensburg bittet in beiden Fällen Anwohner oder Passanten, die tatrelevante Feststellungen gemacht haben, sich dringen unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Kriminalpolizeiinspektion Amberg Gaststätteneinbruch AMBERG. Eine Gaststätte in der Bayreuther Straße war das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern in der Zeit von Sonntag, 03.02.2013, 21:00 Uhr bis Montag, 13:00 Uhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die sachbearbeitende Kripo Amberg von mehreren Tätern aus, die gegen 03:30 Uhr aktiv waren. Diese entwendeten, nachdem sie sich gewaltsam Zutritt verschafft hatten Elektrogeräte und Bargeld im Gesamtwert von etwa 1500 Euro. Dabei verursachten die Täter einen Sachschaden von 3000 Euro an den Zugangstüren. In diesem Zusammenhang bittet die sachbearbeitende Kripo Amberg Nachtschwärmer oder Anwohner, die tatrelevante Feststellungen gemacht haben, sich unter der Tel.-Nr. 09621/890-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Vandalismus und Schmierereien im Stadtgebiet AMBERG. Im Stadtgebiet Amberg verursachten bislang Unbekannte einen nicht unerheblichen Sachschaden durch mutwillige Zerstörungen und Schmierereien. In der Grünewaldstraße beschädigten ein oder mehrere Unbekannte vier Straßenlaternen entlang eines Verbindungsweges zur Leopoldstraße. Zudem sprühten die Täter Hakenkreuze und Schriftzüge an eine Gebäuderückwand. Tatzeitraum ist hier Freitag, 01.02.2013, 17:00 Uhr bis Montag, 04.02.2013, 10:00 Uhr. Der Gesamtschaden wird hier mit 2000 Euro angegeben. Ebenfalls Hakenkreuze und Schriftzüge sprühten Unbekannte an ein Wasserkraftwerk an der Vils im Bereich Drahthammerstraße. Zudem wurde hier eine Radlader, der in dem Bereich abgestellt war beschädigt. An dem Fahrzeug schlugen die Täter eine Scheibe und die Beleuchtungseinrichtungen mutwillig ein. Auch hier entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1300 Euro. Die Tatzeit liegt in diesem Bereich in den Nachstunden von Sonntag, 03.02.2013 auf Montag, 04.02.2013. Die Kripo Amberg hat in diesen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Passanten oder Anwohner, die sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter geben können, sich dringen unter der Tel.-Nr. 09621/890-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (2)

Kommentare sind deaktiviert