Bayerischer Fußball-Verband plant Bezirks-Geschäftsstelle im neuen Stadion

Regensburg: Bayerischer Fußball-Verband plant Bezirks-Geschäftsstelle im neuen Stadion Der Bayerische Fußball-Verband plant für den Bezirk Oberpfalz eine neue Geschäftsstelle in Regensburg. „Die bisher angemieteten Räumlichkeiten in Regensburg sind zu klein geworden. Das neue Fußballstadion ist der ideale Standort für eine neue Bezirks-Geschäftsstelle“, erklärte BFV-Präsident Dr. Rainer Koch am Mittwoch im Gespräch mit Oberbürgermeister Hans Schaidinger und Christian Schlegl, dem Aufsichtsratsvorsitzenden des SSV Jahn, sowie weiteren Vertretern des Vereins. Der Verband bekundete sein Interesse, in dem Neubau eine Fläche von circa 200 Quadratmetern für Büro-, Sitzungs- und Lagerräume anzumieten oder zu erwerben. „Die Stadt Regensburg würde dies selbstverständlich sehr begrüßen“, erklärt Schaidinger: „Schließlich können wir damit die geplante Nutzung des Stadions zusätzlich verbessern.“ Der Oberbürgermeister nutzte den Termin auch, um über den aktuellen Stand des Projekts zu informieren: „Etwa Ende März 2012 steht fest, wer die Projektsteuerung für das neue Fußballstadion übernehmen und uns bis zur Fertigstellung fachlich begleiten wird. Das Vergabeverfahren läuft.“ Erfreut zeigte sich der Oberbürgermeister auch über die Zusage des BFV-Präsidenten, für den Fall, dass der SSV Jahn vor der Fertigstellung des neuen Stadions in die zweite Fußball-Bundesliga aufsteigen sollte: Der Verband werde den Verein und die Stadt Regensburg in jedem Fall dabei unterstützen, eine für alle Seiten vertretbare Interimslösung zu finden, so Koch.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01