SOZIALES SCHAUFENSTER

“Beleidigung auf sexueller Grundlage”

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 19.04.2012 Mädchen sexuell belästigt Ein 55jähriger Mann belästigte am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr, ein 14jähriges Mädchen sexuell. Der Sittenstrolch ging in der Haltestelle am Busbahnhof in der Albertstraße auf Tuchfühlung. Er nahm unmittelbar neben seinem Opfer auf den dortigen Bänken Platz. Unter dem Sichtschutz seiner Jacke, die er auf dem Schoß hatte, strich er mit seiner Hand über den Oberschenkel des Mädchens. Die Angegriffene war von dem Vorfall so erschrocken, daß sie zunächst nicht reagieren konnte. Ein aufmerksamer Passant, der die Situation beobachtete, forderte den Mann unmißverständlich auf, sein Treiben zu unterlassen. Der Unhold versuchte sich vom Tatort zu entfernen, wurde jedoch vom Zeugen und einer weiteren Person daran gehindert, bis die alarmierte Polizei eintraf. Der vermeintliche Täter wurde zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen festgenommen. Er wird wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage angezeigt. In den letzten Jahren wurden sporadisch sexuell motivierte Übergriffe dieser Art im Bereich des Hauptbahnhofes und der Albertstraße angezeigt. Die Dunkelziffer in diesem Deliktsbereich dürfte jedoch wesentlich höher liegen. Um mit einer möglichst lückenlose Aufklärung den Tätern Einhalt zu gebieten, werden Geschädigte und Zeugen gebeten sich mit der PI Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen. Störung der öffentlichen Ordnung In den letzten Tagen bestreiften Polizeibeamte des Einsatzzuges wieder verstärkt die Parkanlagen im Bahnhofsbereich zur Sicherung der öffentlichen Ordnung. Alleine am Mittwochabend wurden zwölf Personen ein Platzverweis erteilt, die sich zum Verzehr alkoholischer Getränke in den Parks und an öffentlichen Haltestellen niedergelassen hatten. Die Betroffenen erwartet außerdem eine Anzeigen u.a. nach dem Stadtrecht.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin