Archiv für 29. April 2012

Nach drei Jahren behauptet Benedikt Schindler, Mitbegründer der Initiative „12 Kugeln, 12 Fragen“, zwar, dass sich die Fragen zum Thema „Tennessee Eisenberg“ geändert hätten. Erledigt hat sich der Fall des beim Polizei-Einsatz getöteten Studenten immer noch nicht. Und viele Leute, die am Sonntag bei der Demonstration zum Jahrestag teilgenommen hatten, stellen die alten Fragen immer noch. Beantwortet sind sie nämlich immer noch nicht.

Zwölf Kerzen und Schilder mit Fragen und Kritik erinnern am Brunnen vorm Justizgebäude zum dritten Jahrestag an den Tod von Tennessee Eisenberg.

„Es ist ein großer Irrtum zu glauben, das Menschheitsprobleme ‚gelöst‘ werden. Sie werden von einer gelangweilten Menschheit liegen gelassen.“ (Kurt Tucholsky)

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01