SOZIALES SCHAUFENSTER

Bestsellerautorin Ulrike Herrmann in Regensburg

Bestsellerautorin Ulrike Herrmann in Regensburg

am Donnerstag, 12.11.15, um 19.30 Uhr,

Evangelisches Bildungswerk, Am Ölberg 2.

WERBUNG

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe ‚Demokratie – am Ende – Demokratie‘ des Evangelischen Bildungswerks hat Attac Regensburg die Bestsellerautorin und taz-Journalistin Ulrike Herrmann aus Berlin eingeladen, zum Thema „Wenn Wirtschaftskrisen alltäglich werden“.

Die Referentin zeigt Zusammenhänge auf zwischen hochaktuellen Problemen, wie z.B. Flüchtlingskrise und Rechtspopulismus, und analysiert deren wirtschaftliche und politische Hintergründe.

“Geld ist ein Rätsel: Jeder benutzt es, aber keiner versteht es.”, heißt es im Klappentext ihres aktuellen Bestsellers „Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam: Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen“. Die Folge: Immer häufiger durchdringen Finanzkrisen alle Gesellschaftsbereiche, leisten Ungleichheit Vorschub und haben dramatische soziale und politische Folgen. Ulrike Herrmann erklärt verständlich, wie der Kapitalismus entstanden ist und wie er funktioniert. Leben wir überhaupt in einer funktionierenden Marktwirtschaft? Was ist Globalisierung und wie gefährlich ist sie? Wie überlebensfähig ist unser Wirtschaftssystem? War der Sieg des Kapitals ein Pyrrhussieg – weil er das Ende der Demokratie erzwingt? Und was folgt aus alledem, wenn wir eine nachhaltige, demokratische und soziale Zukunft entwickeln wollen?

Kosten: 6,00 EUR / 4,00 EUR

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin