Bier-Trio geht auf 17jährigen los

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 11.07.2012 Schlägerei Ein 17jähriger Schüler war gestern Abend an einer Bushaltestelle am Ernst-Reuter-Platz von drei Männern mit Bier bespritzt worden. Als er gegen die Behandlung protestierte schlugen zwei des Trios auf ihn ein. Im weiteren Verlauf warfen sie Bierflaschen nach dem Angegriffenen, die ihn jedoch verfehlten. Die alarmierten Polizeibeamten konnten einen 18- und 23jähriger Mann festnehmen, während der dritte Schläger flüchtete. Die beiden Festgenommen sind amtsbekannt, sie erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Schüler wurde leicht verletzt. Diebstahl Der Kunde eines Baumarktes im Stadtsüden bat gestern eine Angestellte um ein Stück Paketschnur. Er wurde an die aufgestellten Packtische verwiesen, auf denen ausreichen Verpackungsmaterial bereitgestellt ist. Der Mann begnügte sich daraufhin nicht mit einem Stück Schnur, sondern eignete sich die ganze Rolle an, bevor er das Weite suchte. Der Schaden wird mit 15 Euro angegeben.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01