SOZIALES SCHAUFENSTER

Brillen-Spenden für arme Exil-Tibeter gesucht

PRESSEMITTEILUNG
Medizin / Augenheilkunde / Wohltätigkeit


CARE Vision unterstützt mit Ihrer Hilfe fehlsichtige Tibeter in Indien


Regensburg, 05. Mai 2015 – Alte Brillen landen oft in irgendeiner Schublade. Dabei sind die Gestelle häufig noch in einem sehr guten Zustand und könnten problemlos weitergetragen werden. Der Augenlaserspezialist CARE Vision Germany ruft daher zur großen Brillenspende auf: Bis zum 11. Mai 2015 können Sie Ihre alten Brillen im CARE Vision Standort Regensburg, Paracelsusstraße 1, abgeben. Sie kommen Menschen zugute, die dringend Unterstützung benötigen – bedürftigen Tibetern im indischen Exil. „Mit Ihren alten Brillen können Sie den vertriebenen Tibetern ungemein helfen“, erklärt Toam Katz M.D., Facharzt für Augenheilkunde und refraktive Chirurgie und medizinischer Direktor bei CARE Vision Germany. „Mit jeder Brille, die Sie entbehren können, machen Sie einen Menschen glücklich und verhelfen ihm zu neuer Lebensqualität.“

WERBUNG

Viele Tibeter haben nach ihrer Vertreibung aus China Ende der 1950er Jahre in Indien eine Zuflucht gefunden. Indien wächst wirtschaftlich rasant, doch die Zukunft der Tibeter im Land ist ungewiss. Sie leben zumeist in ärmlichen Landprovinzen und sind auf Entwicklungshilfe und Spenden angewiesen. Eine Brille kostet die arme Landbevölkerung mehrere Monatsgehälter und ist für sie meist weder verfügbar noch erschwinglich. „Helfen Sie mit, dass diese Menschen wieder richtig sehen, richtig arbeiten können. Helfen Sie mit Gläsern und Fassungen. Schauen Sie in Ihren Schubladen nach und geben Sie Ihrem Herzen einen Schubs“, bittet Toam Katz M.D..

Wohin genau gehen die gespendeten Brillen?
Die gespendeten Brillen werden von der Hilfsorganisation „Friends of Tibet“ aus Regensburg abgeholt und von dem tibetanischen Mönch Geshe Lobsang Soepa persönlich nach Indien gebracht. Die Brillen aus Deutschland kommen Menschen in drei verschiedenen Provinzen zugute: Zuerst besucht der Mönch ein kleines Krankenhaus in der tibetischen Siedlung Manjukatilla in New Delhi. Einen weiteren Teil der Brillen bringt er ins Delek Hospital nach Dharasala am Fuße den Himalaya. Tausende Exil-Tibeter leben seit dem niedergeschlagenen Aufstand gegen China 1959 in der Provinz im Nordwesten Indiens. Auch der Dalai Lama – das geistliche Oberhaupt der Tibeter – hat seinen Wohnsitz in der tibetischen Exilhauptstadt. Als dritte und letzte Station erwartet die Medizinstation des Klosters Ganden Jangtse die Brillenspende aus Deutschland. Die ehrenamtlich geführte medizinische Abteilung ist sowohl für die Mönche des Klosters als auch die Bevölkerung der umliegenden Dörfer geöffnet. „Ihre Brillenspenden kommen also genau da an, wo sie so dringend gebraucht werden“, versichert Toam Katz M.D., „Helfen Sie bitte mit! Egal, ob für Kinder oder Erwachsene, modern, altmodisch, bunt oder dezent – jede Brille zählt.“


Hier können Sie Ihre Brillen abgeben:
CARE Vision Standort Regensburg
Paracelsusstraße 1
93053 Regensburg

Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 9:00 – 16:00 Uhr

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin