Bürgerfest: Amnesty informiert über Folter

FOLTER FINDET IM VERBORGENEN STATT AMNESTY INTERNATIONAL VERANSTALTET BAYERNWEIT AKTIONEN GEGEN FOLTER MÜNCHEN, JUNI 2013: Am 22. Juni 2013 veranstaltet Amnesty International anlässlich des Internationalen Tages zur Unterstützung der Folteropfer (26. Juni) bayernweite Aktionen unter dem Motto „Folter findet im Verborgenen statt“. In 15 verschiedenen Städten, darunter auch in Regensburg können sich an diesem Tag Besucher von Amnesty-Ständen mit allen Sinnen über das Thema Folter informieren: Bilder von Folterszenen und das Ertasten von Folterwerkzeugen vor Ort verschaffen den Passanten einen Eindruck zum Thema. Zusätzlich haben Standbesucher die Möglichkeit, mit einem Foto und ihrem Statement an der Online-Kampagne gegenfolter.de teilzunehmen und Petitionslisten gegen Folter in Ägypten zu unterschreiben. Mit dieser Aktion schafft Amnesty International mehr Sichtbarkeit für das Thema Folter, das weit ab von den Augen der Öffentlichkeit im Geheimen und in versteckten Räumen passiert. In 112 Ländern werden heute Menschen gefoltert und misshandelt. Zahlreiche Regierungen setzen Folter gezielt und systematisch gegen ihre eigenen Bürgerinnen ein. Amnesty International fordert die weltweite Abschaffung der Folter. Veranstaltung „Folter findet im Verborgenen statt“ – Setze ein Zeichen gegen Folter Wann Samstag, 22. Juni 2013, von 11:00 – 13:00 Uhr Wo Bürgerfest Regensburg, Am Grieser Spitz in der Nähe der Open-Air- Bühne der Alten Mälzerei Weitere Städte: München, Augsburg, Nürnberg, Würzburg, Bamberg, Eichstätt, Aschaffenburg, Bayreuth, Schwandorf, Regensburg, Cham, Erlangen, Weiden, Füssen, Passau sowie bereits am 15.06. in Weilheim

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01