Fahrraddiebstahl erfolgreich bekämpft

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 17.06.2016

Fahrraddiebstahl erfolgreich bekämpft

Ein ungewöhnliches Treiben beobachtete am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, ein aufmerksamer Passant in der Drehergasse. Zwei Männer luden versperrte Fahrräder in einen Kleinlaster. Der Zeuge notierte sich das tschechische Kennzeichen und informierte umgehend die Polizeiinspektion Nord. Von hier aus wurde eine Fahndung nach dem beschriebenen Fahrzeug eingeleitet, die kurz darauf von Erfolg gekrönt war. Im Stadtosten stellten Streifenbesatzungen der Verkehrspolizei und Zivilfahnder den Transporter fest. Bei der Kontrolle fanden die Polizeibeamten auf der Ladefläche drei versperrte Räder. Einen Eigentumsnachweis bzw. Schlüssel für die zugehörigen Fahrradschlösser konnten die drei Insassen des verdächtigen Fahrzeuges nicht vorweisen. Es verhärtete sich der Verdacht des serienmäßigen Diebstahls. Die Verdächtigen mit tschechischer und polnischer Staatsangehörigkeit wurden festgenommen, der Transporter mit den Rädern sichergestellt. Nach ersten Ermittlungen stammen zwei der Räder aus Diebstählen rund um die Drehergasse. Aufgrund der klaren Beweislage stellte die Staatsanwaltschaft Regensburg Haftantrag, dem auch das Amtsgericht folgte. Für die drei Beschuldigten erging Haftbefehl. Am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, wollte sich ein Radfahrer im Bahnhofsbereich der Polizeikontrolle durch die Flucht entziehen. Nach kurzer Verfolgung konnte der 17jährige Mann gestellt werden. Bei der Überprüfung des mitgeführten Gefährtes stellte sich auch der Grund seiner Flucht heraus. Das Rad war bereits am 9. Juni diesen Jahres im Stadtgebiet entwendet worden. Eine weitere Kontrolle am Abend desselben Tages im Hafengebiet brachte ebenfalls ein entwendetes Fahrrad zu Tage. Eine 20jährige Frau war in Besitz eines Rades der Marke Cube, deren Eigentumsverhältnisse mehrere Fragen aufwarfen. Nach umfangreichen Recherchen konnten die Polizeibeamten feststellen, dass dieses Mountainbike in der Nacht vom 22. Auf den 23. Mai 2016 in der Oberen Regen Straße entwendet worden war. Die Dame und ihr Begleiter, der zudem noch mehrere Einheiten Betäubungsmittel bei sich hatte, wurden festgenommen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01