Förderpreis für junge Zahntechniker

Regensburger Förderpreis 2013 für junge Zahntechniker am 3. und 4. Mai 2013 Zum 7. Mal trafen sich die acht besten Jungtechniker Bayerns zum alljährlichen Leistungsvergleich in Regensburg an der Städt. Berufsschule II. Schon dabei zu sein, ist eine Ehre, denn zum Leistungswettbewerb werden nur die besten Jungtechniker aus den vier bayerischen Ausbildungsstandorten der Berufsschulen München, Augsburg, Nürnberg und Regensburg eingeladen. Circa 220 Auszubildende im Zahntechnikerhandwerk legten 2012 die Gesellenprüfung ab und die acht besten davon waren nach Regensburg zu einem Leistungswettbewerb, quasi den bayerischen Meisterschaften eingeladen. Zwei der acht Teilnehmer kamen aus der Oberpfalz (Cham und Weiden). Der Schulleiter der Berufsschule II, OStD Anton Nenning, eröffnete den Wettbewerb. Die jungen Techniker mussten eine Goldinlay, zwei Verblendkeramikkronen und eine Keramikkrone auf einem Implantat herstellen. Die Stellung der Keramikkronen im Zahnbogenverlauf und deren Schichtungsschema waren vorgegeben. Die Aufgabenstellung insgesamt war nicht einfach zu lösen und für die besten Jungtechniker Bayerns eine Herausforderung, an der manche am zweiten Tag noch lange arbeiteten. Damit war der Tag aber noch nicht zu Ende. Um 18.30 Uhr checkten alle gemeinsam im Hansa-Aparthotel in Regensburg ein, einem Sponsor des Regensburger Förderpreises, und um 19 Uhr ging es zu einem gemeinsamen Abendessen in die Regensburger Altstadt. Anschließend wurde die kleine Runde durch die Altstadt geführt, um auch ein wenig von der historischen Altstadt mitzubekommen. Weil alle Teilnehmer innerhalb der beiden Tage eine klasse Leistung erbrachten, freute es die Veranstalter, die beiden Lehrer der Städt. Berufsschule II Regensburg FL und Ztm Robert Malik und StD Alfons Koller, dass keiner mit leeren Händen nach Hause fahren musste. Jeder bekam als Belohnung für zwei harte Arbeitstage einen Arbeitskurs und Teilnehmerurkunden. Ermöglicht wurde dies durch zahlreiche Sponsoren des Regensburger Förderpreises, die diese Kurse und auch Geldpreise zur Verfügung stellten. Neben diesen Arbeitskursen bekam der Erstplatzierte einen mittlerweile begehrten Pokal und für die drei Erstplatzierten Geldpreise in Höhe von 700 Euro. Die Siegerehrung findet wie jedes Jahr im Rahmen des Oberpfälzer Zahnärztetag im Juli statt, an dem es seit einigen Jahren auch einen Fortbildungstag für Zahntechniker gibt, der vom Regensburger Förderverein Zahntechnik e.V. organisiert wird. So konnte man einem breiten Publikum sowohl den Grundgedanken des Regensburger Förderpreises als auch die Kandidaten und deren Siegerarbeiten vorstellen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01