„Freiwilligen Leistungsprüfung“ des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen

An der diesjährigen „Freiwilligen Leistungsprüfung“ des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen nahmen insgesamt 116 Schülerinnen und Schüler der Sing- und Musikschule teil. Neben 87 jungen Musikern, die die Junior 1 und Junior 2 Prüfung absolvierten (diese wurden musikschulintern bereits ausgezeichnet), nahmen 29 Schüler im Rahmen einer Feierstunde im Kurfürstenzimmer des Alten Rathauses aus den Händen von Bürgermeister Joachim Wolbergs die Urkunden für die D1, D2 und D3 Prüfung verbunden mit der Anstecknadel in Bronze, Silber oder Gold entgegen. Die alljährlich durchgeführten Prüfungen, die aus einem Vorspiel und einer Theorie- und Gehörbildungsprüfung bestehen, gehören zum festen Bestandteil des musikalischen Schuljahres und bilden einen wichtigen Qualitätsbaustein des Musikunterrichts der städtischen Einrichtung. So gilt die bestandene D2 Prüfung als Voraussetzung des Besuchs der Förderklasse. Bürgermeister Wolbergs machte deutlich, dass die Freiwilligkeit der Teilnahme an den Prüfungen gerade auch wegen der schulischen Belastungen keine Selbstverständlichkeit sei und es für den guten Unterricht und die Motivation der Schüler durch die Lehrkräfte spreche, wenn trotzdem so viele daran teilnehmen. Für die sichtbar stolzen Schüler war die Feierstunde zugleich ein passender Abschluss eines erfolgreichen Schuljahres an der Sing- und Musikschule.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01