SOZIALES SCHAUFENSTER

Fußballstreit mit Pfefferspray geklärt…

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 17.04.2012 Verkehrskontrolle Im Rahmen einer Verkehrskontrolle fielen Polizeibeamten beim Fahrer des angehaltenen Pkws deutliche Zeichen für einen vorangegangnen Drogenkonsum auf. Durch das sichtlich nervöse Verhalten des Mannes war eine Inspektion des Fahrzeuges geboten, bei der auch einige Gramm Marihuana zu Tage kamen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft führten die Beamten aufgrund des Rauschgiftfundes eine Wohnungsdurchsuchung beim Beschuldigten durch. Hier wurden sie nochmals fündig. Außer Utensilien für Drogenkonsum konnten geringe Mengen Haschisch und Marihuana sichergestellt werden. Der 27jährige Verkehrsteilnehmer mußte sich einer Blutentnahme wegen der Drogenfahrt unterziehen und es erwartet ihn eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Mannschaftskameraden angegriffen Gestern, gegen 16.00 Uhr, stürmte ein 39jähriger Mann in eine Gaststätte im Altstadtbereich. Mit einem Pfefferspray attackierte er gezielt einen Gast. Während die Angestellten versuchten den Angreifer aus der Wirtschaft zu drängen, bewarf der Randalierer sein Opfer mit diversen Gegenstände. Nach seinem kurzem Auftritt flüchtete der Mann, wurde jedoch im Rahmen der Fahndung von Polizeikräften festgenommen. Nach ersten Ermittlungen konnte der Grund des Angriffs geklärt werden. Die beiden Kontrahenten waren Fußballkameraden. Beim letzten Spiel kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den Beiden, die in dem heutigen Ereignis gipfelte. Durch das Pfefferspray wurden beide Beteiligte verletzt und mußten medizinisch versorgt werden. Der Angreifer wird wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin