SOZIALES SCHAUFENSTER

Haushaltsausschuss genehmigt Baumaßnahmen in Regensburg: „Mehr als 40 Millionen Euro in Regensburg investiert“

Pressemitteilung von MdL Margit Wild

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat in seiner heutigen Sitzung zwei Baumaßnahmen in Regensburg genehmigt, wie die Landtagsabgeordnete Margit Wild mitteilt. Demnach stellt der Freistaat für die Sanierung, den Umbau und die Erweiterung der JVA Regensburg 35,8 Millionen Euro zur Verfügung. „Baumaßnahmen an einer Anstalt sind natürlich immer eine besondere Herausforderung, weil ja die Sicherheit stets gewährleistet sein muss“, weiß Wild. Das erkläre auch die Höhe der Kosten. Wild, die stellvertretende Vorsitzende des Anstaltsbeirats bei der JVA Regensburg ist, freut sich über die zur Verfügung gestellten Mittel: „Wer die in die Jahre gekommene JVA schon einmal besucht hat, weiß, dass die Sanierung und Erweiterung dringend notwendig war“.

Zudem soll an der OTH Regensburg eine Kälteversorgung aufgebaut werden. Das Projekt befindet sich noch im Planungsstadium. Der Haushaltsausschuss hat hierfür Mittel in Höhe von 7,15 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Wild begrüßt die Entscheidung: „Der Hochschulstandort Regensburg wird durch diese Investition weiter gestärkt und ausgebaut. Die Ostbayerische Technische Hochschule ist eine angesehen Forschungseinrichtung, die durch diese technische Aufrüstung wieder einen Schritt weiter geht“.

WERBUNG

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

Kommentare sind deaktiviert

drin