Immobilienwirtschaft – Quo vadis?

IRE|BS richtet 8. Immobilien-Symposium in Regensburg aus Am Samstag, den 6. Oktober 2012, findet das 8. Immobilien-Symposium der IRE|BS International Real Estate Business School der Universität Regensburg statt. Die Veranstaltung steht unter dem Thema „Immobilienwirtschaft – Quo vadis?“ und findet ab 10.00 Uhr im Regensburger Neuhaussaal (Theater am Bismarckplatz, 93047 Regensburg). Die aktuelle Schuldenkrise in Europa und die damit einhergehende Unsicherheit an den Kapitalmärkten stellt die Immobilienwirtschaft vor gewaltige Herausforderungen. „Neue Regulierungsvorschriften zur Risikominimierung als Reaktion auf die globale Wirtschafts- und Finanzkrise sowie die eingeschränkte Kreditvergabe seitens der Banken ziehen sowohl in der Immobilienanlage als auch in der Immobilienfinanzierung weitreichende Veränderungen nach sich“, sagt Professor Dr. Wolfgang Schäfers, Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienmanagement am IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft. Gleichzeitig rücken verstärkt alternative Anlageformen wie Infrastrukturinvestments in den Fokus institutioneller Investoren. Das Symposium ist in mehrere Themenblöcke gegliedert: Im ersten Teil werden die aktuellen Rahmenbedingungen für die Immobilienwirtschaft behandelt. Zu diesem Thema werden unter anderem Prof. Dr. Jürgen Jerger, Prorektor der Universität Regensburg, und Prof. Dr. Tobias Just, Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienwirtschaft an der Universität Regensburg, einen Vortrag halten. Im Rahmen des zweiten Themenblocks wird neben Prof. Dr. Matthias Thomas, CEO der European Association for Investors in Non-Listed Real Estate Vehicles (INREV), auch Hauke Brede, Chief Risk Officer (CRO) der Allianz Real Estate, zur Zukunft der indirekten Immobilienanlagen sprechen. Im dritten Teil vermitteln Jan Bettink, Präsident des Verbands deutscher Pfandbriefbanken, und Helmut Mühlhofer, Head of Debt & Capital Markets bei der Allianz Real Estate, Einblicke in die zukünftige Entwicklung der Immobilienfinanzierung. Im letzten Themenblock werden die Referenten Prof. Dr. Wolfgang Schäfers, Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienmanagement an der Universität Regensburg, und Robert Nef, Mitglied der Geschäftsleitung der Swiss Re, auf Infrastrukturinvestments als Alternativanlage näher eingehen. Erstmalig wird im Rahmen des diesjährigen Symposiums auch die Verleihung der gif Immobilien-Forschungspreise durch die gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V. stattfinden. Seit 1995 ehrt die gif hochkarätige wissenschaftliche Arbeiten zu immobilienwirtschaftlichen Themen mit dem gif-Immobilien-Forschungspreis. Die gif leistet damit – zusammen mit den Förderern des Preises, der RREEF Real Estate sowie dem Zentralen Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) – einen Beitrag zur Weiterentwicklung der deutschen Immobilienbranche. Zur IRE|BS International Real Estate Business School: Die IRE|BS International Real Estate Business School ist Teil der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Regensburg und umfasst das IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft und die IRE|BS Immobilienakademie. Das IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft besteht aus den Lehrstühlen Immobilienwirtschaft, Immobilienmanagement, Immobilienfinanzierung, Immobilienökonomie, Regionalökonomie, Immobilienrecht (Öffentliches Recht), Öffentliches Recht (Bauordnungsrecht und Bauplanungsrecht) und Immobilienrecht (Immobilien-Privatrecht) sowie fünfzehn weiteren Honorar- und Gastprofessuren. Mit ihrem breiten Leistungsangebot gehört die IRE|BS International Real Estate Business School zur internationalen Spitze der universitären Einrichtungen im Bereich der Immobilienwirtschaft (www.irebs.de). Weiterführende Informationen zum Symposium: http://www.irebs-immobilieninstitut.de/irebs-immobilien-symposium

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01