JU: „SPD macht billige Wahlwerbung ohne Nutzwert“

Plakataktion zum Schulanfang Plakate der Jungen Union sollen Autofahrer auf Schulanfänger aufmerksam machen Alle Jahre wieder eine sinnvolle Aktion: Mit Plakate wollen die Schülerunion und die Junge Union in Regensburg auch in diesem Jahr wieder Autofahrer auf den Schulanfang aufmerksam machen und zu vorsichtigem und rücksichtsvollem Fahren aufrufen. Gerade in der Anfangszeit sind noch die Kinder auf dem Weg in die Schule noch unerfahren, so dass es seitens der anderen Verkehrsteilnehmer einer erhöhten Aufmerksamkeit bedarf. Dazu wurden am vergangenen Wochenende zahlreiche Plakate in der Nähe von Regensburger Grundschulen aufgestellt. „Bereits in den letzten Jahren haben wir diese Aktion durchgeführt und dafür enorm viel positive Resonanz aus der Bevölkerung erhalten.“ so der JUKreisvorsitzende Michael Lehner. In der Berichterstattung der Mittelbayerischen Zeitung vom 20.09.2012 „Zum Schulstart auf Stimmenfang“ schreibt die Autorin, dass die Junge Union Regensburg-Stadt, wie die SPD, mit den Plakaten zum Schulanfang auf Stimmenfang gehen will. „Diese Plakate werden von uns jedes Jahr zum Schulbeginn aufgestellt. Und zwar nur im Bereich von Schulen. Wir wollen gezielt die Autofahrer gerade zum Schulstart wieder zur erhöhten Vorsicht im Bereich von Schulen erinnern“, stellt der JU-Kreisvorsitzende Michael Lehner richtig. „Die Junge Union betreibt hier, im Gegensatz zur SPD, hier keine billige Wahlwerbung auf Kosten der Schüler und Schulanfänger. Bei uns stehen eindeutig die Schüler und deren Sicherheit im Vordergrund. Dass es der SPD bei ihrer Aktion nur um Wahlwerbung geht, sieht man schon an den Plakaten. Hier stehen allein Herr Wolbergs und Herr Hartl im Vordergrund. Ein Zusammenhang zum Schulanfang ist hier nicht zu erkennen. Die verwendeten Plakate zielen offensichtlich nur auf eine Selbstdarstellung der designierten Kandidaten und haben wenig Nutzwert für die Schulkinder.“, erklärt der stellv. Kreisvorsitzende Markus Jobst.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01