SOZIALES SCHAUFENSTER

Mehrere Wohnungseinbruchdiebstähle im Stadtgebiet

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 26.11.2015

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg 

Mehrere Wohnungseinbruchdiebstähle im Stadtgebiet

REGENSBURG. Im Laufe des gestrigen Tages ereigneten sich im Stadtgebiet Regensburg mehrere Einbruchdiebstähle. In der Zeit von 07.45 Uhr bis 17.00 Uhr drangen bislang Unbekannte in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Messerschmittstraße ein. Durch Aufhebeln der Türen gelangten sie in die Wohnungen und durchsuchten die Zimmer. Aus einer Wohnung entwendeten sie u.a. Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Aus der zweiten Wohnung entwendeten die Täter nichts, obwohl ein Notebook sichtbar im Wohnzimmer lag. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

Einbrecher flüchten mit Mercedes

REGENSBURG. Zwei Männer, die gerade die Haustüre eines Mehrfamilienhauses aufbrechen wollten, wurden von einem Zeugen überrascht und flüchteten dann mit einem Mercedes mit ungarischer Zulassung. Am gestrigen Tag, gegen 17.15 Uhr, beobachtete ein Zeuge zwei Männer, die sich an der Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses in der Prüfeninger Straße zu schaffen machten. Als sie den Zeugen bemerkten, flüchteten sie. Der Mitteiler, der das Duo noch ein kurzes Stück verfolgte, sah die beiden Männer in einen Mercedes, C-Klasse mit dem ungarischen Kennzeichen: 940 KMV einsteigen und wegfahren.

Die beiden Männer sind ca. 30 bis 40 Jahre alt, 175 cm groß, schlank und waren dunkel gekleidet. An der Hauseingangstüre stellten Polizeibeamte frische Hebelspuren fest. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Einbrüche in Tierbedarfs- und Baumarkt

SCHWANDORF. In der Nacht vom 25. auf 26.11.2015 drangen bislang Unbekannte gewaltsam in einen Baumarkt und einen Tierbedarfsmarkt Bei der Autobahnmeisterei ein und entwendeten daraus Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro.

Durch Einschlagen eines rückwärtigen Fensters gelangten die Täter in die Büroräume der beiden Geschäfte. Gewaltsam öffneten sie die jeweiligen, in den Büroräumen aufgestellten Tresore, entwendeten daraus mehrere Tausend Euro Bargeld und flüchteten dann unerkannt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000 Euro. Zeugen, die im Umfeld des Tatortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 09621/890-0 mit der Kripo Amberg in Verbindung zu setzen.

Print Friendly, PDF & Email

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01