Philosoph erhält Josef-Dobrovský-Medaille

Verdienste um die Deutsch-Tschechische Zusammenarbeit

Prof. Drahoš (links) überreicht die Josef-Dobrovský-Medaille an Prof. Leinsle (rechts).

Über eine besondere Auszeichnung kann sich Prof. Dr. Ulrich Gottfried Leinsle von der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg freuen. Der Inhaber des Lehrstuhls für Philosophisch-theologische Propädeutik erhielt in Prag die Josef-Dobrovský-Medaille der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik für seine Verdienste um die philologischen und philosophischen Wissenschaften in unserem Nachbarland. Übergeben wurde die Auszeichnung am vergangenen Mittwoch durch den Präsidenten der Akademie, Prof. Dr. Jiří Drahoš. Die nach dem Theologen und Slawisten Josef Dobrovský (1753-1829) benannte Medaille wird seit 1995 jährlich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben. Geehrt werden vor allen Dingen Personen, die sich für die Entwicklung der Deutsch-Tschechischen Zusammenarbeit im wissenschaftlichen Bereich einsetzen. Leinsle wurde vor allen Dingen für seine Arbeiten zur Geschichte der Philosophie und Theologie in den böhmischen Ländern, sein Engagement für die Philosophie im Prager Untergrund vor der „Samtenen Revolution“ von 1989 sowie seine langjährige Kooperation mit tschechischen Kolleginnen und Kollegen ausgezeichnet. Prof. Dr. Stanislav Sousedík von der Karlsuniversität Prag, den eine jahrelange fruchtbare Zusammenarbeit eng mit Leinsle verbindet, hielt die lateinische Laudatio.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01