Pilsener Woche: Fulminantes Barockfeuerwerk am Bismarckplatz

Ein Highlight der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Regensburg und Pilsen, die mit einer Pilsener Woche in Regensburg begangen wird, ist ohne Zweifel das fulminante Barockfeuerwerk. Es stellt eine Nachbildung eines historischen Barockfeuerwerkes, angelehnt an die prächtigen, funkensprühenden Feuerwerke in Versailles, dar und wird am Montag, 23. September, um 20.30 Uhr auf dem Bismarckplatz gezündet. Wie bereits vor 300 Jahren an den Höfen der großen europäischen Herrscher, zaubern am Montagabend sprühende Vulkane, wunderbare Effekt-Fontänen, Silbersonnen, Römische Lichter, Bengalische Feuer, Sonnenräder und Römische Kerzen Bilder in die Nacht und an die historische Fassade des Stadttheaters. Im Gegensatz zum Höhenfeuerwerk brennen beim Barockfeuerwerk die Effekte in geringen Höhen ab oder sind am Boden verankert. Während des Barocks wurden für diese Art der Feuerwerke eigene Bühnen angefertigt. Die Feuerwerke stellten eine regelrechte Inszenierung dar. Auch heute noch zählen Barockfeuerwerke zu den Highlights der Feuerwerkskunst. Mit Phantasie und Kreativität muss der Feuerwerker die einzelnen Effekte wirkungsvoll mit der Musik kombinieren, um sein Publikum zu verzaubern. Musikalisch untermalt wird das Feuerwerk durch die Feuerwerksmusik (Music for the Royal Fireworks) von Georg Friedrich Händel. Das Werk wurde am 27. April 1749 bei einem Feuerwerk in London uraufgeführt. „Das Feuerwerk ist die perfekteste Form der Kunst, da sich das Bild im Moment seiner höchsten Vollendung dem Betrachter wieder entzieht.” – so Theodor Wiesengrund Adorno. Termin: Montag, 23. September 2013, 20.30 Uhr Ort: Bismarckplatz

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01