Planspiel: Jan Helmes aus Regensburg im Bundestag

JanHelmes2

Erst Landesgruppensitzung, dann Fraktionstreffen, dann ab zur Rede ins Plenum: Drei Tage lang war Jan Helmes aus Regensburg Bundestagsabgeordneter in Berlin. Beim Planspiel „Jugend und Parlament“ gehörte er der Ökologisch- Sozialen Partei (ÖSP) an und diskutierte mit 314 Jugendlichen aus ganz Deutschland über fiktive Gesetzesentwürfe. Eingeladen wurde der 18- jährige Schüler aus Regensburg von der „echten“ Abgeordneten Dr. Astrid Freudenstein.

„Es war zwar alles nur ein Spiel, doch in den Diskussionen wurde schnell die Trageweite von Entscheidungen deutlich, die in Berlin getroffen werden“, so der Regensburger Gymnasiast. Auf der Tagesordnung der Jugendlichen stand die Festschreibung von Deutsch als Landessprache im Grundgesetz, die Einführung von bundesweiten Volksabstimmungen, die Ausweitung der Beteiligung deutscher Streitkräfte an einer EU-geführten Militäroperation im fiktiven Staat „Sahelien“ und die Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft. In der Diskussion mit Bundestags-Vizepräsident Johannes Singhammer und anderen MdB erfuhren die Jugendlichen viel Spannendes über die Abgeordnetenarbeit. Das wirkliche Leben holte den Kurzzeit-Abgeordneten dann aber doch schnell ein: Am Dienstag musste Jan Helmes wieder zurück in Regensburg sein. Es stand eine Klassenarbeit auf der Tagesordnung.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01