Radfahrerin überfahren und abgehauen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 20.09.2012 Sachbeschädigung an Kfz Regensburg, Fischmarkt Unbekannter Täter stieß am Mittwoch zwischen 18.00 und 18.45 Uhr ein blaues Kraftrad der Marke Honda, das am Fischmarkt abgestellt war, auf die rechte Seite um. Das Krad fiel dabei gegen einen Metallpfosten, der abbrach. Am Krad und Metallpfosten entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, entgegen. Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin – Verursacher flüchtig Regensburg, Wöhrdstraße Ein 42-jähriger Radfahrer fuhr am Mittwoch Nachmittag gegen 17.15 Uhr auf dem Radweg der Nibelungenbrücke in nördlicher Richtung. als ihm eine Fahrerin eines grünen Pkw VW von der Wöhrdstraße kommend die Vorfahrt nahm. Der Radfahrer konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern und fuhr in die Fahrerseite des Fahrzeugs. Hierdurch klappte der Außenspiegel ein. Anschließend fuhr die Fahrerin einfach weiter und rollte hierbei mit dem hinteren linken Reifen über den Fuß des Radlers. Er fuhr ihr nach und nachdem sie verkehrsbedingt anhalten musste, klopfte er ans Fahrerfenster. Die etwa 20-jährige Fahrerin lächelte nur, entschuldigte sich und fuhr anschließend weiter. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, entgegen. Unfallflucht Regensburg, Emmeramsplatz Im Zeitraum vom Dienstag, 18.09.2012, 13.30 bis Mittwoch, 19.09.2012, 11.30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Parkplatz am Emmeramsplatz abgestellten schwarzen Motorroller der Marke Aprilia und flüchtet anschließend. Am Roller entstand Schaden in Höhe von 250 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, entgegen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01