Rieger fordert: Schulentwicklungsplan ausweiten

Dr. Rieger begrüßt Schulentwicklungsplan für Grund- und Mittelschulen und fordert Ausweitung auf alle Schulen Regensburgs Regensburg. Landtagsabgeordneter und Stadtrat Dr. Franz Rieger begrüßt die Erstellung eines Schulentwicklungsplans für Regensburger Grund- und Mittelschulen, die heute im Schulausschuss behandelt wird. Schließlich hatte Dr. Rieger schon vor fast zwei Jahren einen solchen Schulentwicklungsplan gefordert und freut sich deshalb über die aktuellen Pläne. Sie gehen dem CSU-Politiker allerdings nicht weit genug: „Das ist ein guter Anfang, für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Bildungsstandorts Regensburgs halte ich es aber für dringend erforderlich, den Schulentwicklungsplan auf alle Schularten  Regensburgs auszudehnen!“ so Dr. Rieger. Zumal, wie er betont, durch vorausschauende Planungen auch einiges an – durchaus berechtigtem – Unmut vermieden werden kann, wie nicht zuletzt die Diskussionen über die Raumnot an verschiedenen Schulen, die  AMG-Turnhalle oder den Neubau der FOS/BOS zeigten. Regensburg ist attraktiv und wird Prognosen zufolge durch Zuzug weiter anwachsen, was auch steigende Schülerzahlen bedeutet. Deshalb hält es Dr. Rieger für höchste Zeit, einen Schulentwicklungsplan für alle Schularten zu erstellen und sich nicht nur auf Grund- und Mittelschulen zu beschränken: „Denn damit könnten wir das Regensburger  Bildungsangebot insgesamt besser und vorausschauender dem Bedarf anpassen und unser Potenzial als Schulstandort weiter ausbauen!“ betont er.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01